× Autogastankstellen und weitere Themen

Autogas nach 2009

  • Fröschen
  • Autor
24 Okt 2005 10:33 #21 von Fröschen
Fröschen antwortete auf Autogas nach 2009
Wir leben in der EU und nicht mehr (nur) in Deutschland!!

Ergo müssen wir unsere Argumente Eu-weit vortragen, damit dieser "Stromlobby" verboten wird, mit Zuschüssen ein System zu fördern, welches AUSSCHLIEßLICH auf Deutschland beschränkt bleibt!

Denn CNG wird meines Wissens NUR in Deutschland angeboten, LPG dagegen (fast) Europaweit!!!

Was also soll diese Ungleichbehandlung von CNG zu LPG?? Wenn schon die Lobbyisten CNG bis 2020 steuerfrei ermöglichen, dann MUSS LPG zumindest die gleiche Steuerfreiheit garantiert bekommen!!

WIR ALLE müssen noch viel mehr Öffentlichkeitsarbeit unternehmen, speziell dann, wenn in verschiedensten Medien immer und immer wieder so getan wird, als sei CNG das "non plus ultra", von LPG dagegen spricht keiner!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mike1976
  • Autor
24 Okt 2005 14:21 #22 von mike1976
mike1976 antwortete auf Autogas nach 2009
Das ist soweit schon richtig. Der andere Askept ist, das unsere Finanzen katastrophal sind. Der Haushalt hat so riesige Löcher, das es den Politikern egtal ist, ob die Umwelt geschont wird.

Sehen die, das viele Leute auf Flüssiggas umrüsten, fällt m.E. die Steuerfreiheit schon vor 2009.

Denn jeder Gasfahrer ist ein Mineralölsteuer-Zahler weniger !!!

Und wenn die uns dort nicht schröpfen können, werden sie es an anderer Stelle tun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Balu1367
  • Autor
25 Okt 2005 10:16 #23 von Balu1367
Balu1367 antwortete auf Autogas nach 2009
Ich würde mein Fahrzeug nur auf Autogas Umrüsten, wenn endeutig klar ist, das sich die Umrüstung innerhalb von 3Jahren bezahlt gemacht hat. Alles andere wäre wegen der leeren Staatskassen ein zu großes Risiko. Die Autogaspreise liegen schon jetzt teilweise bei 79Cent.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • olbi
  • Autor
25 Okt 2005 11:41 #24 von olbi
olbi antwortete auf Autogas nach 2009
Hallo zusammen,

ich habe diesen Thread mit großem Interesse gelesen.

Was letztendlich bleibt, ist die Frage ob sich die Umrüstung rechnet.
Ich habe bisher Diesel gefahren. 1KM kostete mich bisher ca. 6,3 Cent (1,15€/l) für den Sprit (bei 5,5l/100km).
Mein neuer Wagen (Octavia) wird auf Autogas umgerüstet und wird mich pro Kilometer ca. 4,4 Cent (0,55€/l) kosten (bei 8l/100KM).
Die Umrüstung kostet mich 2350 Euro, ein vergleichbarer Diesel kostet mich ca. 1500 Euro mehr als das Serienmodell. Wenn ich diese Kosten durch die differenz von 1,9 Cent teile dann muss ich knapp 45.000 KM fahren biss sich die Umrsütung bezahlt macht.
Da ich im Jahr ca. 50.000 KM fahre werde ich auf jeden fall 2008 und 2009 bis die Saatliche förderung endet Geld sparen. Aber es rechnet sich nicht für jeden.

Hier noch ein beispiel von einem Gebrauchtwagen ohne die Entscheidung ob neuer Diesel oder neuer Benziner.

Meine Schwiegermutter hat einen Zafira, 4 Jahre alt und fährt im Jahr ca. 25.000km.
Bisher hat sie pro KM 12,2 Cent bezahlt, ab aktuell kostet sie ein km 4,9 Cent. Die Umrüstung hat sie 2600€ gekostet. Sie muss folglich ca. 35.600KM fahren. Dies erreicht sie nach ca. 17 Monaten also auch noch deutlich vor ablauf der Förderung.

Wie gesagt, man muss eben viel rechnen und kalkulieren aber es kann sich trotzdem rentieren ;-)

Gruß

Olbi


O²Limo - Elegance - Vialle LPI -
Schiebedach - Tiptronic - Alarma - usw....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Fröschen
  • Autor
25 Okt 2005 12:28 #25 von Fröschen
Fröschen antwortete auf Autogas nach 2009
Alles in Ordnung, was das "Rechnen" anbetrifft!

Dennoch liest sich das so, als ob wir uns damit abgefunden hätten, dass die Förderung tatsächlich 2009 ausläuft!!

Dies darf aber nicht sein, ganz im Gegenteil: Druck ausüben, Öffentlichkeitsarbeit etc.... Unterschriftenlisten auslegen, unterschreiben...

Schönen Tag!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • olbi
  • Autor
25 Okt 2005 13:25 #26 von olbi
olbi antwortete auf Autogas nach 2009
nene, abgefunden hab ich mich damit nicht - nur bin ich realist.

Es gibt viele Möglichkeiten, von der Unterschriftenliste zur Gleichstellung von LPG und CNG bis hin zu Überlegungen das Ganze vor das Bundesvervassungsgericht zu bringen.

Es ist halt die Frage was bezahlbar, durchführbar und Sinnvoll ist und was letztendlich zum erfolg führt.

Eines der wichtigsten Dinge ist aus meiner Sicht, die Lobby für Autogas zu stärken und das geht am ehesten wenn es viele Fahrer gibt.
Italien ist da denke ich ein gutes Beispiel.

Als Berluskoni das erste Mal an die Regierung kam wollte er die staatliche Förderung für GPL einstellen. Das hat den damals über 1,0 Mio Autogasfahrern aber nicht gefallen, auch der Industrie nicht und auch der Wirtschaft.

In Deutschland hingegen gibt es wenn ich nicht irre nur ca. 30k zugelassene Fahrzeuge. Prozentual gesehen liegen wir bei 42Mio zugelassenen Fahrzeugen in Deutschland mit Autogas nicht mal mehr im Promille bereich.

Bitte schlagt mich nicht, wenn die ein oder andere Zahl mittlerweile überholt ist.... ;-)

Ich für meinen Teil mache viel Werbung für die Sache, in meinem Bekanntenkreis gibt es schon 3 Umrüstungen und 10 weitere, die ihren Termin in den nächsten 6 Monaten haben.

Meine Haus und Hof Tankstelle (da hab ich bisher immmer Diesel/ Biodiesel getankt) hat sich nach einigen gesprächen mit mir und meinen Bekannten dazu entschlossen auch auf Autogas zu gehen und bietet ab voraussichtlich November in Nettetal/NRW Autogas an.

Kämpfen!

Gruß

Olbi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • A3
  • Autor
25 Okt 2005 23:14 #27 von A3
A3 antwortete auf Autogas nach 2009
Mit den Autogas-Umrüstungen, daß boomt ja mittlerweile in Deutschland.
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, daß nach dem 31.12.2009
was geht-ganz im Gegenteil.
Es wird wie immer, über die Köpfe der Bürger zum Wohle des Staates entschieden.
Sprich: EINE NEUE EINNAHMEQUELLE!
Der Staatshaushalt ist ja pleite, daß würde wie gerufen kommen!

Würde das nur ein Nischen-Produkt sein, wären die Einnahmequellen sehr
gering für den Staat. Daher kaum von Interesse.
Je mehr Umrüstungen-desto größer wird die Einnahmequelle, die neu
erschlossen werden kann.

Gruß, Klaus.


Audi A3 Prins VSI
VW Polo Zenit LPG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jochen2003
  • Autor
26 Okt 2005 08:28 #28 von Jochen2003
Jochen2003 antwortete auf Autogas nach 2009
Ich denke mal so blauäugig wie in Dänemark würden nicht mal unsere Politiker sein, das Ganze ist ein Rechenexempel.
Man muß schon Kosten Nutzen dagegen halten wenn man irgendwelche Steuerhöhungen beschließt die , wie in Dänemark, einen Ruin eines ganzen Technologiezweigs bedeuten würde. Schließlich muß man die Steuermehreinnahmen die man dann durch die Gasfahrer hat mit Steuerausfällen bei den Umrüstern, zufolge kommenden Arbeitslosen mit deren Zahlungsausfällen und Arbeitslosenkosten gegenrechnen, es sollte auch dem dümmsten Politiker in den Kopf kommen das dieses nicht wirklich funktioniert.
Es geht ja nicht nur darum irgendwo Steuern abzugreifen, wenn man mal 1 Arbeitslosen berechnet, der nichts zum Sozialsystem beifügt und noch Arbeitslosengeld kassiert, können davon einige Gasfahrer besser Steuerbegünstigt weiterfahren.
Jedem sollte klar sein das die Anpassung an z.b. Dieselpreis bei dem Mehrverbrauch die Gasfahrzeuge gegenüber Diesel haben die gesamte LPG Branche in Deutschland schlagartig fertig machen würde, LPG bleibt nur solange eine Alternative wie die Gesamtkosten auf 100 KM den Dieselpreis nicht übersteigen, alles andere hätte kostspielige Folgen und nix wäre mit Mehrgewinn.
Deshalb bin ich mir sicher das eine Erhöhung von 12 - 16 ct. (wie oft propagandiert)wirklich realistisch ist.

WObei ich habe noch das Glück das ich an der niederländischen Grenze wohne, und in Holland ist Autogas schon seit Jahrzehnten eine kostengünstige Alternative ohne nennenswerte Preissteigerungen.(Gaspreis hat sich in Holland in den letzten 20 Jahren zwar verdopppelt, aber im Verhältnis zum Benzin ist er gleichgeblieben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • dorota
  • Autor
27 Okt 2005 19:05 #29 von dorota
dorota antwortete auf Autogas nach 2009
Hallo je mehr Leute 2009 mit LPG fahren des do größer ist die Wahrscheinlichkeit ,daß richtig Steuern draufkommen Gruß Dorota

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • gascarlos
  • Autor
29 Okt 2005 18:30 #30 von gascarlos
gascarlos antwortete auf Autogas nach 2009
Ja Hallo,
bin Freitag mit dem Cabrio eine wenig befahrene Strecke über Oberelsbach Richtung Ostheim gefahren.
DA GIBT ES DOCH BEI GAS-WALTHER eine Gastanke....

MITTEN AUF DEM LAND !!! keine Info, nichts......

Ja Was machen die Jungs den .... ???
Gruss....
:no:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.150 Sekunden