× Fragen/Antworten rund um Fahrzeughersteller und Typen beim Einbau/Umbau von Autogasanlagen

BMW 316ti + Prins VSI + Polen + Erfahrung

  • Cooky
  • Autor
07 Sep 2005 13:58 #1 von Cooky
Liebe Leute,

ich möchte mich für die Tipps in diesem Forum durch meinen eigenen Erfahrungsbericht bedanken.

Fragen habe ich zwar nie gestellt, dennoch haben verschiedene Beiträge in diesem Forum zu meiner Entscheidungsfindung beigetragen.

Ich fahre im Jahr ca. 40.000 km. Durch verschiedene Anregungen bin ich Ende 2004 auf Autogas aufmerksam geworden.

Wie wahrscheinlich jeder, der davon erfährt, habe auch ich dann ein wenig recherchiert und mich schlussendlich gewundert, warum ich diese Alternative nicht schon vorher bemerkt habe. Wie auch immer, im Mai 2005 kaufte ich einen gebrauchten BMW 316ti mit 116 PS.

Ein schönes Auto, aber wie sich später herausstellte, insofern ein kleiner Fehler, weil dieses Auto keine Reserveradmulde hat, sondern nur ein Notrad unter dem Auto. Folge nunmehr: 45 Liter brutto Zylindertank als Kompromiss im Kofferraum. Das schon einmal vorab.

Naja, unmittelbar nach dem Kauf wollte ich den BMW dann bei einer lokalen Werkstatt voller Vertrauen für ca. 2500 Euro umrüsten lassen. Als diese mich dann 2 x terminlich hängen ließ, kam Recherche Teil 2 "wo lasse ich es kompetent und zuverlässig machen ohne ein Experiment zu sein und welche Anlage nehme ich überhaupt?". Ich muss sagen, man steigert sich nach und nach immer mehr in das Thema rein.

Ich habe dann eine Anfrage per Rundmail mit FZ-Schein als PDF plus 2 Fotos vom Fahrzeug gestartet.

Geschäftlich führte es mich im Juni/Juli 2005 nach Vorpommern. Zuvor hatte ich natürlich schon gemerkt, dass u. a. auch in Polen umgerüstet wird und somit hatte ich auch dorthin meine Anfrage gesendet.

Firma Dec ist unmittelbar hinter der Grenze und Autogaz Swarzedz ist bei Poznan (Posen). Beide sind also von Vorpommern recht ordentlich zu erreichen. Von der Anlage her hatte ich mich so langsam auf eine Vialle LPI oder eine Prins VSI festgelegt.

Bei Autogaz Swarzedz gefiel mir gut, dass die die Prins VSI in ordentlichen Mengen verbauen (viel Erfahrung, auch mit BMW) und dass es eine deutsche Vertretung in Kassel gibt.

Ebenfalls gefiel mir der Email-Verkehr mit dem Inhaber Wojtek Nowicki (bzw. seiner Frau, die in Englisch sehr gut drauf ist) im Vorfeld, auch wenn die eine oder andere Antwort mal ein wenig später kam. Obendrauf war natürlich der Gesamtpreis von 4900 PLN sehr gut.

Nachdem ich dann auch das Thema Eintragung/Zulassung im Vorfeld geklärt hatte (mir war hier auch wichtig, dass mein BMW nach Umrüstung die Euro 4 hält), war für mich die Entscheidung zugunsten von Autogaz Swarzedz in Kombination mit der Dekra Bautzen gefallen.

Ich vereinbarte dann im Juni einen Termin für den 15/16.07.05 (Fr./Sa.) bei Autogaz Swarzedz und für den 18.07.05 (Mo.) einen bei der Dekra Bautzen.

Am Freitag, 15.07.05, bin ich dann mitten in der Nacht von Neubrandenburg los in Richtung Poznan. Es hatte schon etwas Abenteuerliches an sich, weil dies mein erster wirklicher Besuch in Polen sein sollte und entsprechend war das Gefühl.

Die Straßen waren bis auf ein paar hammerharte Bahnübergänge ok und die Beschilderung der Strecke war einfach und gut. Ich habe mich nicht einmal verfahren und in Swarzedz dann an einer Tanke gefragt, wo ich genau hin muss.

Nach einem Kaffee war ich überpünktlich um 8.00 Uhr da. Autogaz Swarzedz ist eine ordentliche "normale" Autowerkstatt, aber kein Glassalon wie manche vermuten mögen.

Wojtek und seine Mitarbeiter hatten schon alles vorbereitet und waren bereit meinen BMW sofort in Angriff zu nehmen. Ich besprach mit Wojtek ein paar Kleinigkeiten (Tankgröße, Tankanzeige links im Cockpit, Tankstutzen hinter der Tankklappe) und die Mitarbeiter fingen währenddessen schon mit der Umrüstung an.

Auf mich machte Wojtek und das anfängliche Wirken seiner Mitarbeiter einen netten und professionellen Eindruck. Dieser wurde noch von einem fetten, neuen Chrysler bestärkt, der, gerade frisch umgerüstet, zur Abholung auf dem Hof stand.

Ich hatte alles in allem ein gutes Gefühl als ich meinen Wagen 60 Minuten später, und nachdem ich ein paar Fotos geschossen hatte, zurückließ, um erstmal bei einer Bank Geld für einen amüsanten Tag zu ziehen.

Dann bin ich für ca. 35 PLN mit dem Taxi in die Innenstadt von Poznan gefahren. Dort gibt es einen schönen Marktplatz mit vielen Biergärten, Cafes und Restaurants. In den vielen Geschäften gibt es alles was das Herz begehrt.

Abends bin ich dann per Taxi zurück zur Werkstatt und siehe da, die Dinge waren schon gut voran geschritten. Nachdem ich dann in Swarzedz noch kurz lecker Fisch gegessen und was eingekauft hatte, hat mich Wojtek zu einer Privatunterkunft in Swarzedz gefahren (40 PLN pro Nacht).

Völlig müde, habe ich dort bis Samstag morgen, 10.00 Uhr, schön geschlafen. Um 12.00 hat mich Wojtek, wie vereinbart, dort wieder abgeholt und wir beide sind zur Werkstatt gefahren. Ich war schon richtig auf das Ergebnis gespannt.

Und da stand er nun der BMW, fix und fertig umgerüstet. Wojtek hat mir die wesentlichen Dinge gezeigt und erklärt. Anschließend sind wir auf Probefahrt und ich war begeistert. Alles war prima und ich konnte keinen Leistungsverlust feststellen.

Letzte Station der Probefahrt war eine Bank und ich habe dort das Geld zum Bezahlen der Umrüstung gezogen, umgerechnet mit dem Tageskurs 1183 Euro.

Bei jeder Nutzung der polnischen Geldautomaten fällt übrigens eine geringe Gebühr an, wobei die direkte EC-Kartenzahlung wohl kostenlos sein soll. Das weiß ich aber nicht genau, weil ich andere Dinge dort mit Visa gezahlt habe. Visa nimmt pro Zahlung einen Auslandsaufschlag. Das hier nur am Rande. Bei Wojtek kann man nur bar zahlen.

Abschließend haben wir die Papiere gemacht. Einen Teil der Bescheinigungen/Dokumente gibt es in Deutsch, so auch eine Betriebsanleitung. Das ist natürlich gut so, auch für die Dekra. Eine professionelle Rechnung über den Gesamtpreis 4900 PLN mit ausgewiesener polnischer MwSt. (22% VAT) ist natürlich auch dabei.

Wojtek hat leider keine internationale Steuernummer, aber als Unternehmer kann man die 22% VAT vom polnischen Finanzministerium rückwirkend erstattet bekommen.

Tja, und dann bin ich los mit meinem frisch umgerüsteten BMW. Die erste Tankfüllung war übrigens im Preis enthalten, ebenso die Tankadapter für Polen, Deutschland und wo sie sonst noch überall passen mögen.

Es war nun ein schönes Gefühl, hatte die Vorbereitung doch einige Zeit und Mühe in Anspruch genommen. Nun standen die Zeichen erst einmal voll auf Kurzurlaub, der auch noch gut Spaß brachte.

Meinen Termin bei der Dekra Bautzen hatte ich für Montag 9.00 Uhr gelegt. Dort angekommen, traf ich wiederum auf gut vorbereitete und nette Profis. Nachdem ich alle Papiere abgegeben hatte, wurde als erstes eine AU im Gasbetrieb gemacht - kein Problem, bestanden. Dann wurde der Einbau der Anlage begutachtet und für sehr gut befunden. Das war es.

Nach insgesamt einer Stunde erhielt ich gegen Bezahlung von 186,90 Euro (davon 60,- Euro für das Abgasgutachten der Firma Prins, das der Dekra Bautzen eigenständig vorliegt) meine Papiere.

Zurück zu Hause, ließ ich dann noch bei der Zulassungsstelle den Kfz-Brief für 20,9 Euro auf Basis des Dekra-Gutachtens umschreiben. Die Euro 4 hat der BMW wie geplant behalten.

Ich bin jetzt seit etwa 6000 km begeisterter Gasfahrer und rundum zufrieden. Die Anlage läuft seit dem ersten Tag einwandfrei - toitotitoi. Der Verbrauch liegt bei 8,6 bis 10 Liter Autogas auf 100 km, was in etwa bis zu 20 % Mehrverbrauch gegenüber dem Benzinbetrieb bedeutet und somit ok ist.

Insgesamt ist also alles sehr rund gelaufen. Beim nächsten Mal mache ich es genauso wieder, es sei denn, bis dahin kenne ich noch bessere Möglichkeiten.

Damals habe ich vom Forum profitiert. Nun freue ich mich für alle, die von meinen Erfahrungen profitieren möchten.

Viel Spaß!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • vadiker
  • Autor
07 Sep 2005 14:03 #2 von vadiker
Gesamtkosten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cooky
  • Autor
07 Sep 2005 14:17 #3 von Cooky
ca. 1500 Euro brutto bzw. ca. 1300 Euro netto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • vadiker
  • Autor
07 Sep 2005 14:26 #4 von vadiker
ca.600 drauf und hätten sie in D machen können (mit Garantie, Service, etc.)

MfG Vadiker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • proshot
  • Autor
07 Sep 2005 17:24 #5 von proshot
...Garantie hat er bei Nowicki auch! Service? Wo ist das Problem an meiner Prins, die auch in Polen in den 540 V8 für € 1600 eingebaut wurde, musste seit dem Einbau nichts nachreguliert werden und das ist nun 50 000km her.

Die Vor- und Hauptfilter hab ich mir ebenfalls von dort mitgenommen und somit erledige ich den Service selbst :-D :-D :-D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • kalle2005
  • Autor
20 Sep 2005 13:28 #6 von kalle2005
Hi Cooky
Ich habe auch vor meinen Mondeo bei Firma Swarzedz umrüsten zu lassen.Könntest Du mir schreiben auf welche Unterlagen ich achten sollte?-Wäre sehr nett.Hatte auch schon mal nachgefragt im Forum,aber hat keiner drauf geantwortet.

MfG
Kalle2005

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cooky
  • Autor
21 Sep 2005 22:15 #7 von Cooky
Hi Kalle,

bei mir war das ziemlich einfach.

Ich gehe mal davon aus, dass Du bei Autogaz Swarzedz eine Prins VSI einbauen lassen willst.

Wichtig ist, dass Du vorher (!) bei der Dekra Bautzen anfragst, ob sie die Kombination "dein Mondeo plus Prins VSI, umgerüstet in Polen" überhaupt abnehmen können/würden (Stichwort: Abgasgutachten, welches denen dort für diese Kombination eigenständig vorliegen sollte bzw. muss).

Tipp: frage dann auch gleich, wie es sich mit der Schadstoffklasse verhält. Mein BMW hatte vorher die Euro 4 und diese hat er auch nach der Umrüstung behalten. Das war mir wichtig. Also, diese Spielregeln vorher abchecken.

Ist das zufrieden stellend geklärt, kannst Du den definitiven Umrüst- und Dekra-Termin vereinbaren.

Autogaz Swarzedz ist auf deutsche Kunden bestens vorbereitet. Du wirst dort also nicht der Erste sein. Weil der Inhaber Wojtek Nowicki weiß, was die Dekra Bautzen bzgl. einer Umrüstung von ihm als Umrüster verlangt, gibt es einen Teil der Papiere/Bescheinigungen von ihm in Deutsch (alles wirklich Wichtige) und den Rest in Polnisch. Das ist eine eingespielte und runde Sache.

Ich habe ihm in dieser Hinsicht vertraut, nachdem er mir schon im Vorfeld glaubhaft versichert hatte, dass vorherige deutsche Kunden mit exakt den gleichen Papieren/Bescheinigungen die Abnahme bei der Dekra Bautzen problemlos geregelt bekamen (was ja auch in seinem Interesse ist/sein sollte).

So lief dann auch bei mir die Abnahme letztendlich völlig problemlos.

Doch noch einmal wohl bemerkt: vorher (!) unbedingt direkt mit der Dekra Bautzen die Sache mit dem Abgasgutachten, wie oben beschrieben, klären.

Viel Spaß in Poznan und gute Fahrt,

Cooky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Robi
  • Autor
09 Nov 2005 12:27 #8 von Robi
Hi Cooky !!

Wo liegt denn die Ortschaft in Polen ?
Komme aus Regensburg.
Wie weit ist das denn ?

Merci

mfg. Robi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • citygas
  • Autor
09 Nov 2005 17:27 #9 von citygas
Hallo !


Swarzec liegt ca. 300km von Berlin entwert ,bei Poznan, ich habe mein A6 in Gorzow 40km von der Grenze entwert bei megaso umgerüstet, die haben sich auch um alles gekümmert ,Abgasgutachten wurden asgehändigt,die Abnahme erfolgte ohne AU hat nur 70 eur gekostet,dort wird auch deutsch gesprochen ,verbaut werden Landirenzo,und Lovato ,Tankstutzen unter Tankklappe verbaut inkl. Landirenzo für 6 Zillinder Motor 65 Liter Muldentank mit Abgasgutachten das ganze für 1650 eur .

mfg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cooky
  • Autor
12 Nov 2005 17:54 #10 von Cooky
Hi Robi,

wo Swarzedz liegt, weißt Du ja bereits. Wie weit es von Regensburg entfernt ist, kannst mit Hilfe der Routenplaner erfahren.

Ich empfehle Dir die Umrüstung mit einem netten Wochenendurlaub zu verbinden.

Viele Grüße,

Cooky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.155 Sekunden