× Autogastankstellen und weitere Themen

Umstellung Fuhrpark

  • hausschuh
  • Autor
18 Apr 2005 12:55 #1 von hausschuh
Umstellung Fuhrpark wurde erstellt von hausschuh
Hallo,
ich arbeite für unser Unternehmen im Moment an einer Umstellung des Fuhrparkes auf Gas.

Dabei handelt es sich um ca. 10Fahrzeuge für den Anfang, Transporter und PKW. Laufleistung pro Fahrzeug ca.30.000km im Jahr

Es war auch eine Überlegung eine eigene Autogastankstelle auf unserem Gelände zu installieren.

Jetzt ist meine Frage:
Lieber Erdgas oder Autogas, jeweils lieber umrüsten oder OEM, was wäre an Folgekosten noch zu beachten die nicht sofort ersichtlich sind.

Vielen Dank im Voraus und ein Lob an das sehr kompetente Foren-Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • autogas-team
  • Autor
18 Apr 2005 16:47 #2 von autogas-team
autogas-team antwortete auf Umstellung Fuhrpark
Hallo hausschuh,

die Fragen können sehr einfach beantwortet werden. Eine Erdgas-Tankstelle kostet so um die 100.000 Euro. Vorraussetzung ist, dass es eine Erdgasleitung gibt. Dagegen ist die Autogas-Tankstelle schon ein Schnäppchen. Die kann man kaufen oder sogar mieten. Kommt dann immer darauf an, welche Konditionen man mit dem Versorger ausmacht. Was der Unterschied zwischen Erdgas und Autogas ist, auf den möchten wir hier weniger eingehen. Nimm dazu oben rechts die Suchmaske. Der Unterschied wurde schon etliche Mal durchdiskutiert. Soviel vorne Weg.

Erdgas = teure Umrüstung = schwere Tanks = geringe Reichweite = „größere“ Motorverluste = wenig Tankstellen
Die Vorteile vom Autogas sind alle Nachteile des Erdgases.

Wenn du Interesse hast, dann sende uns einfach mal die Fahrzeugdaten rüber oder klingle bei uns durch und wir erstellen dir ein unverbindliches Angebot für die Umrüstung der Fahrzeuge auf Flüssiggasbetrieb (Autogas). Auch bei der Suche nach einer geeigneten Tankstelle können wir bestimmt weiterhelfen.

Mfg

Das Autogas-Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • hausschuh
  • Autor
19 Apr 2005 07:57 #3 von hausschuh
hausschuh antwortete auf Umstellung Fuhrpark
Vielen Dank für die Nachricht. Meine Hauptfrage wäre nun:
Für Autogas habe ich bei einer eigenen Tankstelle einen Preis für 0,4€, bei Erdgas muß ich den Tankstellen Preis von ca.0,7 Euro nehmen.

Also wäre für die laufleistung abhängigen Kosten der Verbrauch des Fahrzeugs wichtig.

Es handelt sich um mehrere VW T5 die dann neu anzuschaffen wären, mit was für einem Verbrauch bei Erdgas rechnet ihr?
Kann ich für Autogas pauschal +10% zu Benzin rechnen?

Und eine weitere Frage wäre? Mit was für einer Entwicklung rechnet ihr bei Autogas in Bezug auf den Preis weil ja der Vorteil nur bis 2009 gilt.
Wenn der Vorteil wegfällt, wird es dann so teuer wie Benzin, oder Diesel oder ca. 0,6€ bei eigener Tankstelle?

Vielen Dank im Voraus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • azzkikr
  • Autor
19 Apr 2005 09:14 #4 von azzkikr
azzkikr antwortete auf Umstellung Fuhrpark
Der Erdgasverbrauch lässt sich selbst bei Autos, die schon fertig umgebuat sind und betankt werden schlecht feststellen. Gründe hierfür sind zum einen die unterschiedlichen Betankungsdrücken an den Tankstellen und die Betankung mit H/L Gas, dies bezieht sich auf die Energiedichte. Es gibt eine Faustregel, die sagt das ein kg CNG ungefähr einem l Super entspricht. Auf der anderen Seite sagt man, um das Aqüivalent von 10 l Benzin als CNG aufzunehmeen, braucht man ca. 30 kg reines Tankgewicht. Da die T5 wohl von Hause aus nicht gerade Spritsparer sind, ist CNG an diesem Punkt wohl schon am Ende. Es sei denn, dir reichen 200 km Reichweite...
Der LPG-Mehrverbrauch bewegt sich zwischen 10 und 20 %, es gibt auch Leute, die mit extrem gut eingestellten Anlagen unter 10% kommen. Ich selber bin so etwas über 10%, das ist OK.
Und deine letzte Frage: Es weiss keiner, wo die Reise hingeht. Ich denke, das die Steuervergünstigung bleibt, aber Garantien gibt dir da keiner. Ich fahre ein Auto, das hoffentlich bis 2009 durchhält und dann muss man halt sehen. Deswegen bin ich auch sehr entspannt, was die Frage der Steueerbegünstigung angeht. Das wirst du vermutlich anders sehen, da die anzuschaffenden T5 garantiert nicht bis 2009 abgeschrieben sind...

Grüsse.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UweHe
  • Autor
19 Apr 2005 09:47 #5 von UweHe
UweHe antwortete auf Umstellung Fuhrpark
Hi,
1 kg CNG ist vergleichbar mit 1,5 ltr. Super.
Ansonsten hat Azzkikr soweit schon alles gesagt.
Je nach Anlage liegt der LPG-Mehrverbrauch zwischen 10 und 20%. Bei der Stargas Polaris z.B. bei 10 - 15%.
Ich gehe davon aus, dass die Vergünstigung für LPG auch bis 2020 verlängert wird, da lt. EU beide Gase gleich behandelt werden sollen. Mit Sicherheit weiss das aber z. Zt. noch niemand. Da kann man nur spekulieren.
Erdgas würde ich persönlich nur empfehlen, wenn ein Neu-Fzg. nur für kurze Strecken genutzt wird, keine Auslandsreisen geplant sind und wenn Leistungsverlust keine grosse Rolle spielt. Wenn irgendwas davon nicht zutrifft, würde ich immer auf LPG umrüsten.

CU,

Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • autogas-team
  • Autor
19 Apr 2005 10:44 #6 von autogas-team
autogas-team antwortete auf Umstellung Fuhrpark
Na,

wenn das mit 2020 nicht so sicher ist wie das Amen in der Kirche. ;)

Das wäre doch gelacht. Oder?

Es gibt EU-Richtlinien und daran hat sich auch Deutschland zu halten. Es ist nur eine Frage der "Zeit" bis das umgesetzt wird. Geht halt bei unseren Politikern nicht so schnell, kein Wunder bei den vielen Nebenjobs wie die haben. Aber na ja, das ist ein anderes Thema.

Also hausschuh, das mit 2020 sieht ganz positiv aus. Im Sommer wissen wir dazu aber mehr. Der Gascharly aus diesem Forum hat dazu ein paar Infos, die rückt er aber nicht raus. ;)


Mfg

Das Autogas-Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • azzkikr
  • Autor
19 Apr 2005 11:52 #7 von azzkikr
azzkikr antwortete auf Umstellung Fuhrpark
Natürlich sind es 1,5 l...Sc***ss Notebooktastatur..
Thx Uwe!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • hausschuh
  • Autor
22 Apr 2005 08:27 #8 von hausschuh
hausschuh antwortete auf Umstellung Fuhrpark
Hallo, hatte mich wegem dem Fuhrpark an Euch gewendet, nun wäre meine hoffentlich letzte Frage :) :

Ergeben sich bei Autogas, außer der Umrüstung von sagen wir 2200€, noch weitere Kosten für Reparatur oder Betrieb als bei einem Dieses oder Benzin?
Habe etwas von Zündkerzen Wechsel alle 20000km gelesen, gibt es sonst noch etwas.

Für Erdgas wäre die gleiche Frage, hier aber oem Fahrzeug, also gibt es kosten für Reparatur oder Wartung die anders sind als bei Diesel/Benzin?

Habe eine email an bundesumweltministerium geschrieben worin mir eben gesagt wird, dass die Förderung von Autogas nicht über 2009 verlängert wird und das eben auf Erdgas gesetzt wird.
Deswegen tendiert unser Unternehmen wegen der planungssicherheit bißchen in Richtung Erdgas. Wobei wir lieber Autogas nehmen würden. Schwierige Entscheidung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • autogas-team
  • Autor
22 Apr 2005 10:12 #9 von autogas-team
autogas-team antwortete auf Umstellung Fuhrpark
Hallo Hausschuh,

sei mal ehrlich, was für eine Antwort hattest du aus dem Haus von Hr. Trittin erwartet. Der ist selbst in seinen eigenen Reihen mit seiner Haltung zu Autogas sehr umstritten. Der gute Mann war das letzte Mal im Amt und das weiß er auch. Unter vorgehaltener Hand munkelt man, dass er sich so bei den Großkonzernen einschleichen möchte und hofft auf einen guten Posten bei RWE und EON. Das sind natürlich nur Mutmaßungen und die kann auch keiner bestätigen. Aber warten wir mal bis zur Wahl. Mal schauen, wer dann Trittins nächster Arbeitgeber ist. ;-)

Frag dazu aber mal den Gascharly, der weiß da mehr wie unsereiner. Vielleicht rückt er ja ein paar Infos raus. ;-)

Was die zusätzlichen Kosten betrifft, da hast du nicht ganz unrecht. Es gibt bestimmte Serviceintervalle die bei einer Gasanlage einzuhalten sind. Das betrifft Erdgas sowie auch Autogas. Diese sind i.d.R. zwischen 25 tkm und 75 tkm. Dort werden dann die Filter ausgetauscht. Das sind aber keine sehr hohen Kosten. Dann sollte man auch bei einer Gasumrüstung auf die sehr einfachen und billigen Zündkerzen der Firma NGK umsteigen. Diese halten zwar nicht so lange, sind aber relativ günstig.

Mehr fällt mir jetzt dazu nichts ein. Den Rest ergänzen bitte die Anderen. ;-)


Mfg

Das Autogas-Team


P.S. Und wenn Autogas tatsächlich 2009 auslaufen sollte, dann fahrt ihr halt mit Heizgas. :-D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans-Werner
  • Autor
23 Apr 2005 06:56 #10 von Hans-Werner
Hans-Werner antwortete auf Umstellung Fuhrpark
Hallo hausschuh,
nichts gegen das Forum und die Leute hier, aber vielleicht hast Du schon bemerkt das hier
überwiegend Autogas-Fans sind. Ich würde euch empfehlen wenn dann Nägel mit Köpfen
zu machen und alles auf Erdgas Umrüsten bzw. ab Werk zu kaufen.
Es wird überhaupt nicht erwähnt das ihr eine Förderung bis zu 2500 Euro bekommt.
Die Leistungsverluste sind eigentlich auch kaum spürbar. Wenn ich einen Rennwagen haben
will dann verschwende ich keinen Gedanken an den Spritpreis. Die Erdgastanks für eure
Autos gibt es wahrscheinlich auch als Unterflurtanks. Dann bleibt der Kofferraum
voll erhalten. Erkundige dich einfach mal bei den Fachleuten. Erdgas Tankstellen
gibt es in Deutschland ca. 600. In einem Jahr werden es gut doppelt so viele sein,
also auch kein Problem. Was die Steuerlichen Vergünstigung beim Gas betrifft bin ich
anderer Meinung. Autogas wird nach 2009 kaum eine Chance haben billig zu bleiben.
Das Abgasverhalten ist schlechter und was noch viel wichtiger ist, Autogas ist ein Nebenprodukt
der Erdölindustrie. Wir wollen ja etwas Unabhängiger vom Erdöl werden. Erdgas ist noch in
sehr großen Mengen vorhanden und soll es noch bis zu 50 Jahren nach Erdöl geben. Das behaupte
nicht ich sondern unsere Forscher. Ich hoffe das ich euch noch ein wenig weiter geholfen habe
in euere Entscheidung.
Gruß
H-W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.132 Sekunden