× Fehlersuche rund um Autogassysteme

Probleme nach Einbau Prins-Anlage

  • Wolf
  • Autor
04 Sep 2005 18:21 #1 von Wolf
Probleme nach Einbau Prins-Anlage wurde erstellt von Wolf
hallo gasmänner (und -frauen),
seit ca. 14 tagen habe ich in meinem a6 avant 2,4 eine prins-anlage. folgende probleme treten auf:
im normalbetrieb (stadt/landstrasse) leuchtet gelegentlich nach kurzer fahrt die warnleuchte "motorelektronik" (gelber stilisierter motorblock). im fehlerspeicher steht dann "gemisch zu fett bank 1". ich habe vom umrüster ein mobiles diagnosegerät mitbekommen zur fehleranalyse. nachdem der fehler gelöscht ist, fährt er auf gas weiter. manchmal piept auch der störungsmelder gasanlage und schaltet auf benzin um (keine fehlermeldung). wenn ich den motor neu starte fährt er auf gas normal weiter, gestern über 150 km. nach autobahnfahrten geht auch mal an abfahrten (also gas weg) der motor aus. fehlermeldung ist dann: gemisch zu mager bank 1 bzw.2
die audi-werkstatt meint, das könne am sensor lambda-sonde liegen.
im benzinbetrieb sind die fehler bisher nicht aufgetreten. die steuereinheit soll aber bei gas sensibler reagieren-habe ich gelesen.
hat jemand von euch schon mal ähnliche erfahrungen gemacht?
über hinweise würde ich mich sehr freuen.

gruss wolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • spass_am_gas
  • Autor
04 Sep 2005 18:32 #2 von spass_am_gas
spass_am_gas antwortete auf Probleme nach Einbau Prins-Anlage
hallo

also, die probleme kenne ich von meinem chrysler sebring v6 noch ganz gut. das kommt mir alles so bekannt vor ...
ich hatte ebenfalls ne prins vsi, welche mich ehrlich gesagt, arg enttäuscht hat.

bei mir kam zusätzlich noch drehzahlschwankungen, "einschlafen" der drehzahl beim beschleunigen, auf-störung-gehen, ohne das der fehlerspeicher was mitbekam und startschwierigkeiten ohne ende, wenn der motor auf gas abgestellt wurde. was auch unangenehm war, plötzlicher leistungsabriss bei hoher geschwindigkeit mit dabei verbundenen geschwindigkeitsverlust. hat viele gedenksekunden gedauert, bis er auf benzin weiterlief.

gute hilfestellung gab hier snuppy69 (heiko peper, leipzig). rufe ihn doch mal an, er hat mir damals viel telefonische hilfe gegeben.

bei meinem derzeitigen auto bin ich immer noch bei einer nutzwertanalyse, welche anlage ich denn nun nehmen soll. wer die wahl hat, hat eben die qual!

tendenz: vialle lpi

grüßle
spass am gas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • proshot
  • Autor
04 Sep 2005 18:34 #3 von proshot
proshot antwortete auf Probleme nach Einbau Prins-Anlage
....wo wurde die Anlage eingebaut und justiert?
....sind die Schläuche zu den Düsen gleich lang?
....kann es sein das er irgendwo bei den Düsen Falschluft zieht?
....sind alle Schlauschellen richtig angezogen?
....ist das Lambdasignal korrekt angeschlossen?


cu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wolf
  • Autor
04 Sep 2005 21:34 #4 von Wolf
Wolf antwortete auf Probleme nach Einbau Prins-Anlage
hallo,
vielen dank für die schnelle reaktion. die anlage wurde von einem umrüster in stuckenborstel eingebaut und justiert. er rüstet seit ca. 4 jahren um. macht auf mich einen sehr kompetenten eindruck und hat auch schon mehrere a6 umgerüstet. deine hinweise bzw. fragen werde ich weitergeben. ich hoffe, dass wir damit der problemlösung näherkommen. jedenfalls nervt es, wenn eine eigentlich gute anlage nicht richtig genutzt werden kann.

noch eine sache ist mir aufgefallen. es riecht früh manchmal nach gas im auto. auspuffgase? ich fahre aber nur ca. 5m rückwärts.

gruss wolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • proshot
  • Autor
05 Sep 2005 09:55 #5 von proshot
proshot antwortete auf Probleme nach Einbau Prins-Anlage
...wenn es im Auto nach Gas riecht, ist vermutlich irgendeine Schlauchschelle undicht. Das könnte einen gelegentlichen Druckabfall innerhalb des Systems bedeuten und aus diesem Grund schaltet die Anlage dann sofort mittels Warnbiep auf Benzin.

Ich fahre auch die Prins VSI im 540 V8 bín nun bei 50000km damit angelangt ohne Störungen, wenn man mal von dem zu genau gearbeiteten Ventilstift im Verdampfer absieht, der bei mir einen Ausfall provozierte. Das ganze konnte ich aber dank Prins Holland selbst austauschen und seit dem gibts keine Probs mehr.

Mein Verbrauch liegt bei 60/40 Benelux Gas derzeit bei genau 13 ltr/100km.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wolf
  • Autor
07 Sep 2005 14:08 #6 von Wolf
Wolf antwortete auf Probleme nach Einbau Prins-Anlage
hallo spass am gas

kannst du mir bitte mal die telefonnummer von heiko peper zukommen lassen. habe sie im telefonbuch nicht gefunden.

danke wolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.130 Sekunden