× Fehlersuche rund um Autogassysteme

Temperatur Probleme im Autogasbetrieb

  • guidowrede
  • Autor
16 Aug 2005 02:52 #1 von guidowrede
Temperatur Probleme im Autogasbetrieb wurde erstellt von guidowrede
Hallo zusammen,

ich habe meinen Ford Focus (1.8l / 115 PS) letzte Woche auf Autogas umrüsten lassen.
Es wurde eine Stargas Polaris eingebaut. Der Wagen läuft soweit sehr gut, bis auf ein Problem:

Bin heute zum 1. Mal, nach der Umrüstung, Autobahn gefahren.
Bei einer Geschwindigkeit von ca. 160 km/h / 4000 U/min. / 5. Gang ging die Motortemperatur, nach wenigen Sekunden fast bis in den roten Bereich. Gehe ich vom Gas geht die Temperatur genauso schnell wieder runter. Habe danach in den Benzinbetrieb gewechselt und bin mehere Minuten mit einer Geschwindigket > 160 km/h gefahren. Die Temperatur blieb im Normalbereich. Beim erneuten Zurückschalten in den Autogasbetrieb und einer Geschwindigkeit > 160 km/h stieg die Temperatur erneut bis kurz vor den roten Bereich an.
Bin sofort bei meinem Ford - Vertagshändler vorbeigefahren und habe ihn davon in Kenntniss gesetzt. Nach telefonischer Aussage des Umrüsters sei der Motor wahrscheinlich zu mager eingestellt.
Kann das sein?

Nach meinem Verständniss überhitzt der Motor nur wenn zu viel Gas eingespritzt wird. Ist das richtig?
Bin leider kein Fachmann auf diesem Gebiet.
Habe für Donnerstag einen Termin beim Umrüster zur Kontrolle der Software.
(Habe momentan die Softwareversion V 2.1. aufgespielt.)

Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem bzw. die Lösung parat??????????
Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar. Dann stehe ich am Donnerstag nicht ganz so dumm da.

Im vorraus schonmal Danke für eure Bemühungen!!!


MfG

Guido

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hawkwind
  • Autor
16 Aug 2005 06:20 #2 von Hawkwind
Hawkwind antwortete auf Temperatur Probleme im Autogasbetrieb
Kann auch an der (falschen) Einbindung des Verdampfers in den Kühlkreislauf liegen.

Gruß Hawkwind

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MÜPA
  • Autor
16 Aug 2005 08:30 #3 von MÜPA
Hallo Guido,

es wird an einer nicht durchgeführten Mengenanpassung in der Software liegen.
Der Motor läuft mit zu magerem Gemisch. Die Software muss immer auf einem Leistungsprüfstand bzw. durch Fahrversuche (Probefahrten) angepasst werden.
Ein Fehler in der Software hätte bei den Fahrversuchen zur Anreicherungsanpassung auffallen müssen.

Eine falsche Einbindung des Wasserkreislaufes würde auch im Benzinbetrieb zu diesen Problemen führen.

MfG

Rudolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • guidowrede
  • Autor
16 Aug 2005 20:30 #4 von guidowrede
guidowrede antwortete auf Temperatur Probleme im Autogasbetrieb
Hallo

Danke für die schnelle Antwort auf meine Anfrage.
Dann hoffe ich mal das es am Gemisch liegt.
Der Umrüster sagte am Telefon ja schon sowas in der Richtung.
Bin ansonsten echt begeistert vom LPG fahren.
Melde mich Donnerstag was es ergeben hat.

MfG

Guido

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • schroeder8239
  • Autor
08 Sep 2005 06:42 #5 von schroeder8239
schroeder8239 antwortete auf Temperatur Probleme im Autogasbetrieb
Hallo,

ich habe genau das gleiche Auto und auch Anlage. Bei mir treten 1 zu 1 die gleichen Probleme auf, aber sonst läuft dei Anlage prima, nur bei mir beginnt er schon bei 120 km/h heiß zu werden.

Mein Umrüster hat bis heute noch keine Lösung gefunden.

Bitte um kurze Antwort, ob bei Ihnen das Problem behoben werden konnte?

Danke!

MfG Gerd Schröder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maddin
  • Autor
08 Sep 2005 08:59 #6 von Maddin
Hast du mal in der schule mit einem bunsenbrenner rum gespielt ? Da kann man die luft menge und damit das gemisch vertsellen. Mit wenig luft hat man eine kalte rote flame, mit viel luft eine heise blaue flamme, genauso is es auch im motor. Bei benzin übrigends auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Snuppy1969
  • Autor
08 Sep 2005 21:58 #7 von Snuppy1969
Snuppy1969 antwortete auf Temperatur Probleme im Autogasbetrieb
Hallo Gerd ich sehe es ist nicht der einzige mit dem Problem und Du siehst ich gebe nicht auf nach der lösung zu Suchen!!
Wasserkreislauf ist es definitiv nicht.
Wenn dann höchstens zu mager auf Volllast!Sonst sind einstellungen Top!
Habe noch eine neue Info zu Störstrahlung bezüglich vom Rail.Ist nur noch die Frage ist nur wie nah sitzt der Fühler zum Rail und wie stark werden die Messdaten dadurch verfälscht.läßt sich aber abschirmen.
Meine Kollegen sind auch alle Ratlos wie Gascharly und Uwe,Dag...
Wenn jemand noch einen Tip hat nehme gern Rat an.Da es der einzige von meinen umgerüsteten wagen mit diesen Problem ist.
Auf jeden Fall lassen wir Dich nicht im Regen stehen.
Melde mich auf jeden Fall nächste Wochew und suche auch weiter.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • guidowrede
  • Autor
09 Sep 2005 21:31 #8 von guidowrede
guidowrede antwortete auf Temperatur Probleme im Autogasbetrieb
Hallo,

leider hat sich mein Temperaturproblem noch nicht gelöst. Ich bin mit dem Umrüster, meinem Ford Vertragshändler und jeder Menge Meß Equipment auf der Autobahn gefahren. Herausgefunden haben wir folgendes:

Die Motortemperatur ist im Benzinbetrieb zwischen 110 und 120 Grad Celsius. Im Gasbetrieb liegt sie zwischen 120 und 125 Grad Celsius. Beide Temperaturen wurden über den Temp. Fühler am Zylinderkopf gemessen. Beim Beschleunigen auf der Autobahn kann es passieren das die Temperatur am Kopf bis auf 128 Grad Celsius ansteigt. Und diese 3 Grad Unterschied lassen die Temperaturanzeige im Cockpit bis kurz vor den Roten Bereich ausschlagen. Bis 125 Grad bleibt der Zeiger der Anzeige in der Mitte der Skala. Leider bekommt man über Ford nicht die zulässige Höchsttemperatur die der Kopf bzw. die Ventile abkönnen mitgeteilt.

Wir haben den Focus auf der Autobahn bis zur Höchstgeschwindigkeit gefahren und die Temperaturanzeige ging zu keiner Zeit in den Roten Bereich.

Des Weiteren haben wir bei einen anderen Ford Focus 1,8l eine Temperaturmessung, im Benzinbetrieb, durchgeführt. Im Vergleich zu diesem Fahrzeug wird mein Focus schon im Benzinbetrieb 5 Grad wärmer. Eine Messung mit einem Umgerüsteten Focus war leider nicht möglich.

Bleibt die Frage ob mein Focus schon vor der Umrüstung auf LPG wärmer wurde als andere.

Laut Umrüster ist die Gas Anlage i.O.

Von Ford bekam ich die Aussage dass ich den Motor nicht heiß fahren kann, da er bei zu hoher Temperatur in ein Notlaufprogramm umschaltet und der Motor die Drehzahl runterregelt. Und bevor das geschieht geht noch eine gelbe Warnleuchte im Cockpit an. Erst wenn man diese einige Zeit ignoriert tritt das Notlaufprogramm in Kraft.

Ich habe nächste Woche noch mal einen Termin in der Werkstatt. Dann bekomme ich einen Flashlube eingebaut. Der kühlt und schmiert die Ventile zusätzlich.

Das Problem ist also noch nicht behoben, stellt aber nach Aussage meines Fordhändlers keine ernsthaften Probleme da.
Da kann man von halten was man will, aber für mich hat fahren mit Autogas einen säuerlichen Beigeschmack bekommen, da ich nicht genau weiß, ob es meinem Motor nicht doch schadet.

Ich habe auch mit mehreren Umrüstern und Importeuren gesprochen.
Da gehen die Meinungen über Gasumbauten beim Ford Focus sehr stark auseinander.
Einige sagen das sie bisher noch keinerlei Probleme hatten, andere sagen das Sie die Temperaturprobleme kennen.
Wieder andere sagen dass Sie generell keinen Ford Focus umrüsten würden da dies zu einem Ventilschaden durch Überhitzung selbiger führen würde.

Tja so ist das!!!!

Wenn ich das alles vorher gewusst hätte, wäre mein Focus wahrscheinlich nicht umgerüstet worden.

Seid ein paar Tagen ruckelt der Motor bei der Gasannahme im kalten Zustand. Sobald er auf Gas umschaltet ist das vorbei und er läuft einwandfrei.
Das Problem ist wahrscheinlich das das Original Ford Steuergerät nach langem Gasbetrieb einfach die Einsprtitzwerte für Gas auch für Benzin anwendet.

Also,

Autogas ist ohne Zweifel eine feine Sache. Mehrere Arbeitskollegen und Freunde fahren schon längere Zeit problemlos damit.

Aber alle diese Leute fahren keinen Ford Focus!!!!!


Melde mich wieder wenn es was Neues gibt.

Danke für die zahlreichen Antworten und Lösungsvorschläge.

MfG


Guido

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • schroeder8239
  • Autor
12 Sep 2005 06:27 #9 von schroeder8239
schroeder8239 antwortete auf Temperatur Probleme im Autogasbetrieb
Hallo,

ich wollte nur sagen wegen den Einspritzzeiten, die mussen doch bei Gas und Benzin gleich sein. Dies war zuerst bei meinen Focus auch nicht der Fall, wir haben dann einfach größere Einspritzdüsen verwendet.

Flashlupe haben wir auch eingebaut, bringt in Beziehung Temperatur nicht.

Das Notprogramm besteht ja darin, dass der Motor die Einspritzdüsen wegschaltet(kann er ja nicht mehr im Gasbetrieb) und dann den Motor abschaltet.

Mein Umrüster wird jetzt eine neue Software auf das Steuergerät aufspielen und meinen Focus direct auf der Autobahn neu programmieren. Weil wir vermuten, dass er bei Volllast zu mager läuft.

Wegen dem Problem Ventilschaden beim Ford Focus muss man schauen nach dem Ventildeckel, ob er Silber oder Schwarz ist. Wenn er Silber ist, dann gibt es keine Probleme auf Gas. Bei schwarzen Deckel dann auf jeden Fall Fashlupe!

Ich melde mich wieder!

MfG

Gerd Schröder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • guidowrede
  • Autor
12 Sep 2005 17:55 #10 von guidowrede
guidowrede antwortete auf Temperatur Probleme im Autogasbetrieb
Hallo,

ich habe einen schwarzen Ventildeckel.
Wo liegt der Unterschied zwischen Silber und Schwarz?
Ist das ne Fordinterne Info?

Ich weiß bald nicht mehr was ich glauben soll.

Habe kürzlich erst gelesen das bei Ford ab 2003 in den Motoren nur noch Ventile verbaut werden die für Gasbetrieb ausgelegt sind da Ford den Focus auch mit Erdgas Antrieb anbietet.

In der nächsten Stellungnahme wurde diese Behauptung von einem anderen Mitglied des Forums gleich wieder dementiert.


MfG

Guido

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden