× Bitte im Beitrag zuerst die Fahrzeugdaten (Hersteller und Typ) sowie den Anlagenhersteller und das verbaute System angeben. Störungen und Probleme mit der Autogasanlage bitte so genau wie möglich beschreiben.

Welches Bauteil ist das?

Mehr
25 Mär 2020 11:01 #1 von Sacratti
Welches Bauteil ist das? wurde erstellt von Sacratti
Hallo
Ich bin neu hier. Mein Sohn hat einen A6 2004 mit Gasanlage- Hersteller weiss ich grad nicht, ist aber eh konkurs. Zum TÜV müssen einige Sachen gemacht werden, u. a. das Teil -siehe Foto- getauscht werden, da es starkt rostig ist.
Um was für ein Bauteil handelt es sich dabei? Es ist direkt unterm Tank (Reserveradmulde) und verbindet wohl nur 2 Leitungen- ob es eine Funktion hat, sieht man wegen des Rost`s nicht . Hat jemand eine Ahnung, um was es sich handelt und könnte man ggfs. das mit einem anderen Verbinder ersetzen? '
Danke schon mal
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Mär 2020 12:52 #2 von Sacratti
Sacratti antwortete auf Welches Bauteil ist das?
Hersteller heisst Öcotec......

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Mär 2020 20:14 #3 von Marco
Marco antwortete auf Welches Bauteil ist das?
Sieht nach einem Verbindungsstück aus. Bei 2-Tank-Lösungen kann das auch ein Rückschlagventil sein.

Dateianhang:

MITSUBISHI Lancer Kombi 2.0
Prins VSI LPG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2020 10:40 #4 von Sacratti
Sacratti antwortete auf Welches Bauteil ist das?
Vielen Dank für die Antwort. Es ist nur 1 Tank verbaut- rund, Reserveradmulde-. Als "Verbindung" erscheint es mir etwas monströs, würde ja eine Schellenverbindung genügen. Rückschlagventil wäre denkbar, allerdings so weit hinten? Sind Rückschlagventile üblich?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2020 10:49 #5 von Marco
Marco antwortete auf Welches Bauteil ist das?

Sacratti schrieb: Rückschlagventil wäre denkbar, allerdings so weit hinten? Sind Rückschlagventile üblich?

Nein, nicht üblich an dieser Stelle. Ich habe so etwas aber auch schon als Verbindungsstück zu "Reparaturzwecken" gesehen. Meiner Meinung nach keine gute Idee. So wie das aussieht wird man damit sicher auch nicht mehr durch die Gasanlagenprüfung kommen. Einfach mal von einer guten Autogaswerkstatt prüfen und instandsetzen lassen.

Dateianhang:

MITSUBISHI Lancer Kombi 2.0
Prins VSI LPG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2020 10:57 #6 von Sacratti
Sacratti antwortete auf Welches Bauteil ist das?
Nach Reparatur sieht es nicht aus, dazu scheint es zu aufwendig, wäre ja einfacher eine Verbindung aus der allg. Gasanlagentechnik zu nutzen oder Schlauchschellen o. Ä.
"gute Autogaswerkstatt".... auf dem Land nicht so einfach. Vielleicht lassen wir den TÜV erst drüberschauen. Danke nochmals

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2020 19:58 #7 von Sacratti
Sacratti antwortete auf Welches Bauteil ist das?
Endlich geklärt. Ein sehr freundlicher Gasanlageneinbauer hat mich auf die richtige Spur gebracht. Es handelt sich um einen Adapter von 6mm Kupferrohr- vom Gastank kommend- auf 8mm Flexleitung. Warum das Teil so korrodiert ist, ist mir ein Rätsel, denn es müsste aus NE Metall sein, wie die heute Erhältlichen auch. Vielleicht liegt es an der Verbindung von NE Metallen und Eisenmetallen, d. h. Messingbuchse und Stahlmutter. Danke nochmals für die Bemühungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden