× Bitte im Beitrag zuerst die Fahrzeugdaten (Hersteller und Typ) sowie den Anlagenhersteller und das verbaute System angeben. Störungen und Probleme mit der Autogasanlage bitte so genau wie möglich beschreiben.

KME-Diego G3 Probleme?

Mehr
18 Apr 2014 11:50 #1 von Focusgaser
KME-Diego G3 Probleme? wurde erstellt von Focusgaser
Ford Focus 2002 1,6i 16V mit KME Diego G3, Silver, Valtek

Hallo liebe Mitgaser,
wie schon erwähnt, baue ich meine Anlagen selbst ein. Nach dem Neueinbau der Anlage lief das Fahrzeug super auf Gas. Nach der Einfahrzeit und der Nachkalibrierung fing das Auto an, beim beschleunigen aus dem unteren Drehzahlbereich (ca. ab 800 U/min) stark an zu rucken. Der Benzinbetrieb war einwandfrei und ohne Probleme. Ich dachte schon an den MAP-Sensor. Da ich schon gehört hatte, das dieser sich häufiger verabschiedet.
Aber es war nach einigen Prüfungen die Zündanlage, die die Probleme verursachte. Die Zündung ist das A + O im Gasbetrieb. Mein alter Lehrmeister, Gott habe ihn Selig, sagte schon immer: Die Zündung muss bei Gasbetrieb nahe 200% perfekt sein und der Abstand der Gaseinblaßdüsen zum Einlassventil darf nicht länger als 10cm sein. Ford schreibt einen Elektrodenabstand der Zündkerzen von 1,2 - 1,3 mm vor, was im Gasbetrieb nicht funktioniert. Mit 0,8 mm und neuem Zündgeschirr (Kabel und Zentralspule) läuft alles wieder super. Kurios ist nur, dass der Fehler bei Benzinbetrieb kaum spürbar ist. Also ist Benzin nicht nur teuer, sondern man merkt auch kaum Unstimmigkeiten.

Euer Focusgaser :lpg:

1,3 Ltr. Verbrauch auf 100Km gab es schon 1955, die verbrauchte Zeit dafür war das Problem!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Apr 2014 18:20 #2 von Marco
Marco antwortete auf KME-Diego G3 Probleme?

Focusgaser schrieb: Kurios ist nur, dass der Fehler bei Benzinbetrieb kaum spürbar ist.


Es kommt häufig vor, das sich Probleme mit der Zündanlage nur im Gasbetrieb bemerkbar machen, da eine deutlich höhere Zündleistung erforderlich. Somit ist, wie du ja schon selbst erwähnt hast, eine gut funktionierende Zündanlage für den Gasbetrieb unbedingt erforderlich. Aufgrund der höheren Zündleistung wird die Zündanlage natürlich deutlich mehr strapaziert, was auch einen höheren Verschleiß mit sich bringen kann.

:super:, das deine Anlage wieder läuft B)

Dateianhang:

MITSUBISHI Lancer Kombi 2.0
Prins VSI LPG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden