× Autogasanlagen/Hersteller

Venturi, Landi, Zavoli ???? oder wie die auch alle heissen

  • Tomas
  • Autor
03 Sep 2005 17:55 #1 von Tomas
Hallo,

ich bin ein Autogas neuling und suche nun Rat.
Habe einen Mazda 626 und suche dazu passend eine Anlage.
Sollte zwar guenstig sein, aber auch kein Schund.

Was sind denn die Unterschiede bei den systemen ??
gerade zwischen venturi und den anderen sind ja fast 1000 €
Preisunterschied. Wieso ?? Was is da so anders ?

Mfg Tomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Honk
  • Autor
03 Sep 2005 18:15 #2 von Honk
Venturi ist kein Hersteller, sondern ein Anlagentyp.
Diese Anlagen arbeiten mit einem Vergaser, haben dadurch einen Leistungsverlust von 1-5% und einen geringen Mehrverbrauch im Gegensatz zu modernen Anlagen. Venturi-Systeme sind hautptsächlich für Fahrzeuge mit Euro1/2 gedacht. Weiterer Nachteil ist die mögliche Gefahr von Fehlzündungen. (Backfire) (Beispiel wäre eine "BRC Just";)

Dann gibt es noch teilsequentielle Anlagen, dort wird das Gas in den Zylinder "eingespritzt". (Geeignet für Fahrzeuge mit Zentraleinspritzung)
Allerdings werden die kaum noch verbaut, da sie verhältnismäßig teuer sind.
(Beispiel: Landi Renzo IGS)

Die modernsten Anlagen sind "vollsequentielle Anlagen", Arbeitsweise ist ähnlich wie bei den Teilsequentiellen, allerdings sind die Anlagen für moderne Motoren mit Multipoint-Einspritzung gedacht. (Beispiel: BRC Sequent, Stargas Polaris, Landi Renzo Omegas, Prins VSI)

Etwas seltener sind dann noch LPI-Anlagen, hier wird das Gas in Flüssiger Form in den Motor eingespritzt. Nachteil, die Anlagen haben eine Pumpe im Tank die offenbar recht anfällig ist. (Beispiel: Vialle LPI)

Wenn dein Mazda eine Multipoint-Einspritzung hat, dann solltest du eine der letzten Beiden Typen verwenden. Bei Zentraleinspritzung eine der ersten beiden.

Hoffe geholfen zu haben. (Auch wenn es nur ein Grober überblick ist, wollte aber nicht zu sehr ins Technische gehen)

MFG Honk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • apfelbaum
  • Autor
03 Sep 2005 18:39 #3 von apfelbaum
Hallo!
Die Venturianlagen haben nur einen Mischer(Mixer)für die Gasversorgung und einen Computer der auch günstig ist.
Bei einer sequentieler Anlage ist der Computer 3 mal so teuer und die Einspritzleiste kostet ca.250-300 € in Einkauf.
Die Venturianlagen sind nur bis Euro2 und die sequentielen bis Euro4.

MFG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.113 Sekunden