× Autogasanlagen/Hersteller

Bora V5 nur Necam? - angebl. Probleme mit Landi....

  • gasraser
  • Autor
16 Jun 2005 10:20 #1 von gasraser
Hallo,

bin gerade bei den Vorbereitungen zur Umrüstung auf LPG.

Mir wurde von einem Umrüster gesagt, dass es mit meinen 5Zylindern und ner Landi LSI (generell wohl alle Anlagen) zu Problemen kommen könnte. Welche genau kann ich nicht sagen, bin kein fachmann und hab das fachchinesisch auch schon wieder vergessen.

Angeblich wäre für den Motor nur ne Necam(?) Anlage das richtige, nur die stellen nix mehr her.

Ich frage mich nur, warum gibt es dann zu Hauf Angebote für 5 Zylinder Motoren?

Wäre dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Fahre knapp 40.000km p.a. und brauch unbedingt ne Gasanlage, da geht gar nix.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UweHe
  • Autor
16 Jun 2005 10:48 #2 von UweHe
Quatsch!!! Der läuft mit jeder Anlage, wenn die vernünftig eingebaut wurde!!!
Ich habe auch schon div. 5-Zylinder umgebaut und die laufen!!!
Such´ Dir ´n Umrüster mit Ahnung, lass´Dir von ihm ´ne Anlage empfehlen, fertig!!

Viel Erfolg!!

CU,

Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • gasraser
  • Autor
16 Jun 2005 12:35 #3 von gasraser
hi uwe,

also das mit dem vernünftigen umrüster is ja so eine sache. wenn mir jemand vor dem einbau was über probleme erzählt, ist das für mich schon vernünftig. er könnte ja auch kommen und sagen, alles klar, bauen wir ein ohne probleme. und nachher ham wir den salat. gibt doch genügend hier, die probleme haben und zu gerne auf den einen oder anderen rat gehört hätten...

wie auch immer, ich kann nur sagen, dass er versuchen will das problem mit schläuchen zum saugrohr zu beseitigen. vielleicht kann ja jemand was damit anfangen.

cu

p.s. auf mich machte der kollege einen fachlich sehr guten eindruck (kann ich auch als laie behaupten), im übrigen machen die das seit über 5 jahren. angeblich haben die von landi das sogar selbst gesagt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UweHe
  • Autor
16 Jun 2005 13:21 #4 von UweHe
» also das mit dem vernünftigen umrüster is ja so eine sache. wenn mir
» jemand vor dem einbau was über probleme erzählt, ist das für mich schon
» vernünftig.


Ja, da gebe ich Dir Recht!!! Völlig sogar!!!
Aaaaaber,......wenn ein Umrüster sagt, dass das eigentlich bei allen Anlagen so ist, dann nennt man das entweder "Werbetrommel", "Unsinn" oder der weiss einfach nicht, was er sagt! Die Variante, dass jemand alle Anlagen kennt (und verbaut hat), und das dadurch beurteilen kann, halte ich für mehr als unglaubwürdig!! Wenn jemand sagt, dass das nur mit der Necam geht, ist das auch Unsinn!! Es wäre sicherlich glaubwürdiger, wenn er gesagt hätte, dass es mit dieser oder jener Anlage nicht geht. Aber dass es mit so ziemlich allen Anlagen nicht geht, naja!!!! Dann haben also alle Anlagenhersteller (ausser Necam) kein Ahnung, oder???

» p.s. auf mich machte der kollege einen fachlich sehr guten eindruck (kann
» ich auch als laie behaupten), im übrigen machen die das seit über 5
» jahren. angeblich haben die von landi das sogar selbst gesagt.


Will ich nicht abstreiten!! Aber Erfahrung sagt absolut nichts über Fachkompetenz aus!!!
Ich weiss, das viele Umrüster über das schwärmen, was die auch anbieten. Das ist legitim!! Ich weiss aber auch, dass versch. Umrüster andere Anlagen massiv schlecht reden. Und das ist nicht legitim!!!
Ich verbaue zu 99% Stargas!! Mit der Anlage habe ich halt sehr gute Erfahrungen!! Ich sage aber auch, dass alle Anlagen gut sind, vorrausgesetzt der Einbau wurde ordentlich und fachgerecht durchgeführt!!!

Also, immer kritisch bleiben und vor allen Dingen immer informieren und vergleichen!!!!
In diesem Sinne,
nix für Ungut!!

CU,

Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • gasraser
  • Autor
16 Jun 2005 14:11 #5 von gasraser
necam soll mal irgendwas für opel hergestellt haben. nur die nehmen denen das jetzt nicht ab, dadurch werden die anlagen (oder bauteile) nicht mehr hergestellt. und diese necamdingsbums wurde bei ihm schon in einen Golf, 5Zylinder eingebaut und der löft immer noch super damit.

zum problem weiß ich nun mehr: "Es könnte passieren das die beiden Zylinder die etwas weiter hinten liegen etwas zu spät Gas bekommen. Wenn man Schläuche einzieht müßte das aber funktionieren." Wie gesagt, auch wenn es mir nicht gefällt, aber das hört sich für mich nach Ahnung UND Erfahrung an.

was sagst Du denn zu diesem Problem?

» Will ich nicht abstreiten!! Aber Erfahrung sagt absolut nichts über
» Fachkompetenz aus!!!


jupp, vollkommen richtig! dat ding is aber, er hat ja nicht nur alle andern "schlecht gemacht", sondern seine eigene dazu. insofern hat er sich ja ins eigene fleisch geschnitten. dafür gibts vertrauensbonus von mir.

» Ich verbaue zu 99% Stargas!! Mit der Anlage habe ich halt sehr gute
» Erfahrungen!!


das hab ich jetzt nach dem studieren etlicher beiträge hier auch gelernt, leider ist man aber erst nach dem Einbau schlauer. Aber das jemand von selbst auf dieses Problem hinweist, will heutzutage schon einiges heißen und hat mich eigentlich auch schon für diesen Umrüster gewonnen. Nur möchte ich eben dieses Problem etwas näher beleuchten und mich schlau machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • gasraser
  • Autor
16 Jun 2005 14:20 #6 von gasraser
Nachtrag:

"Die Probleme könnten mit jeder Anlage auftreten. Ich denke das es mit Schläuchen im Saugrohr funktionieren würde." (Original Umüster)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UweHe
  • Autor
16 Jun 2005 16:02 #7 von UweHe
Hi nochmals!!!
das klingt ja hier schon deutlich positiver!!!
Ich denke aber, dass es hier nicht nötig sein wird, mit Teflon-Schläuchen zu arbeiten. Ist eigentlich nur bei gaaaaaanz wenigen Autos wirklich erforderlich!!
Wichtig ist halt, bei den meisten Anlagen, dass die Düsen möglichst nah an den Brennraum kommen, dass die Gasschläuche alle gleich lang und max. 25 cm sind.
Wenn das alles beachtet wird, kann ich mir, aus meiner Erfahrung heraus, nicht vorstellen, dass es Probleme gibt.

CU,

Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • gasraser
  • Autor
17 Jun 2005 07:47 #8 von gasraser
moin uwe,

na siehste, also war es gar nicht so ein riesenproblem. der umrüster tat so, als wenn es überhaupt nicht gehen würde, und das hat mich stutzig gemacht.

also ich werde ihm deine erfahrungen auch mal kurz schildern und dann sollte der (funktionierenden) gasanlage ja nichts mehr im wege stehen.

falls dir (oder jemanden anderes) noch was dazu einfällt, bitte posten.

schönes wochenende!

gasraser

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • gasraser
  • Autor
17 Jun 2005 07:49 #9 von gasraser
also "das mit den schläuchen" kennst du auch, ja? wenn schläuche eingesetzt werden, funktioniert aber dann einwandfrei, ja???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UweHe
  • Autor
17 Jun 2005 08:23 #10 von UweHe
Ja, kenn ich auch und funktioniert auch. Der vorteil ist, man kann es hinterher noch ändern.
Ich würde folgendes tun:
Erst mit normalen Düsen versuchen. Geht es nicht, kan man die Löcher später immer noch grösser bohren und die Schläuche einsetzen. Die Überwurfmuttern, die die Schläuche halten, haben einen grösseren Durchmesser (= M10), als die Düsen (=M6).
Daher kann man es ruhig erst versuchen.

CU,

Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.133 Sekunden