× Autogasanlagen/Hersteller

Verschiedene Anlagen - nach angeboten bin ich jetzt verwirrt...

  • carneeds
  • Autor
28 Apr 2005 11:09 #1 von carneeds
hallo,

ich hatte vor einiger zeit mal ne anfrage zwecks umrüstung eines 71er opel diplomat v8 hier gepostet . nun habe ich drei akzeptable angebote vom niederrhein (wohne in essen) vorliegen. allerdings, und ich habe von der technik keine ahnung, gehen alle anbieter von etwas anderen technischen voraussetzungen aus.

der eine möchte eine lambda gesteuerte anlage verbauen und den mischer in, bei diesem fahrzeug recht voluminösen blech-luftfilter, einbauen. so weit, so gut !

der andere meint, der mischer sollte zwischen luftfilter und vergaser (anlage ohne lambda-steuerung), um das risiko von "back-fire" so gering wie möglich zu halten. ist aber bei diesem auto problematisch, weil der luftfilter dann natürlich höher kommt und direkt an der motorhaube anliegt. und bei einbau in den luftfilter sei der die luftzufuhr zum vergaser im benzin-betrieb nicht ausreichend gewährleistet (überfettung des gemisches) !

ein weiterer meint, es geht bei diesem auto gar nicht richtig. weil,

a: nur ein 30 liter tank über der hinterachse verbaut werden darf (mehr platz ist da nicht), da nach den neuesten tüv-vorschriften der gas-tank nicht über dem benzin-tank verbaut werden darf. und ein 30 liter tank wäre natürlich nach rd. 150km leer, was sich nicht wirklich lohnt (zwei entsprechende radmulden-tanks würden die kosten weiter treiben).

und b: es passende mischer extra angefertigt werden müssen (zusätzliche kosten). lohnt sich dann natürlich erst recht nicht mehr !

ich kann es natürlich nun dort machen lassen, wo man die wenigsten probleme sieht. nur ist mir nicht geholfen, wenn es am ende nicht richtig funktioniert und ich ständig nachbessern lassen muß.

was soll ein "anfänger" nun glauben ? die "experten" mögen mir bitte helfen ! vielen dank für eure bemühungen.

vg

frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • C200K
  • Autor
28 Apr 2005 15:48 #2 von C200K
hallo, frank,

ich kann Dir nur das Autogas Zentrum Niederrhein empfehlen, hat jede Menge Erfahrung mit Venturianlagen und hat meines Wissens schon die alten Opel Modelle umgerüstet.

Gruß

C200K

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • carneeds
  • Autor
28 Apr 2005 16:08 #3 von carneeds
...danke, für die antwort. von dort stammt die erste angeführt aussage, also ein teil meiner "verwirrung" !

fm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
29 Apr 2005 09:31 #4 von Gascharly
Hy Frank,
je mehr Infos Du Dir einholst um so mehr wirst Du verwirrt sein! Gehe zum Umrüster Deines Vertrauens und zu dem mit den bessten Bewertungen (guckst Du hier! gas-tankstellen.de/menu.php)Alles Andere läßt Dich verzweifeln!
Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • starcraft8
  • Autor
01 Mai 2005 14:02 #5 von starcraft8
Hallo Frank.
Da ich auch V8 Fahrer bin und vom chevy
einige Motorteile identisch mit deinen vom Opel sind,
dürfte wohl auch der Mischer passen. Mess doch mal bitte
deinen Vergaserdurchmesser aus. Ich fahre am kommenden WE
nach Polen und lasse dort in einen chevy eine Gasanlage einbauen.
Wenn ich von dir genauere Motordaten wie Hubraum, o.G. Durchmesser
Schadstoffklasse/Schlüssel habe, kann ich mich dort erkundigen.
Bis jetzt habe ich keine negativen Erfahrungen mit der Werkstatt in Polen gehabt und die Fahrzeuge bringe ich auf meinen Tieflader dort hin.
Gruß, Rainer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden