× Als Thema bitte immer erst die Automarke und den Typ angeben. Beispiel: Volvo S40 1.8: Welche Hersteller bieten Umrüstsätze an?

Der Ford B-MAX ist bald auch in einer Autogas (LPG) Antriebsvariante erhältlich

Mehr
15 Feb 2014 20:23 - 15 Feb 2014 20:23 #1 von Marco
Habe gerade in der aktuellen Pressemitteilung von Ford gelesen, das ab nächsten Monat auch der Ford B-MAX bereits ab Werk mit Autogas/LPG erhältlich sein wird. Es kommt der bekannte 1,4 Liter Benzinmotor mit 63 kW (86 PS), der ja auch in dem Fiesta LPG verbaut ist, zum Einsatz.

Auch der B-MAX ist wieder bivalent (wahrscheinlich mit einer BRC-Anlage) aufgerüstet worden. Der Autogastank wird ein netto Füllvolumen von ~33,6 Liter haben. Im Benzintank gehen noch mal 48 Liter rein. Je nach Fahrweise soll die Gesamtreichweite mit beiden Kraftstoffen 1.000 Kilometer übersteigen. Der Einstiegspreis liegt laut Ford bei 18.690 Euro. Der gleiche Wagen ohne Autogas kostet 16.800 Euro. Somit beträgt der Mehrpreis für die Autogasanlage 1.890 Euro.


Dateianhang:

MITSUBISHI Lancer Kombi 2.0
Prins VSI LPG
Anhänge:
Letzte Änderung: 15 Feb 2014 20:23 von Marco.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Feb 2014 19:36 #2 von gas macht spaß
Bei Ford habe ich aller größte Zweifel, das die mit Gas was anfangen können und die Motoren Gas vertragen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Feb 2014 17:24 #3 von Marco
Bei der Nachrüstung bin ich auch sehr skeptisch... Die Werksaufrüstungen sollen jedoch mit einem "gasfesten" Zylinderkopf (Ethanol-Variante) ausgestattet sein. Hier wären Erfahrungen von Gasfahrern, die einen Ford mit LPG ab Werk haben, interessant.

Dateianhang:

MITSUBISHI Lancer Kombi 2.0
Prins VSI LPG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Feb 2014 19:14 #4 von gas macht spaß
ich habe deshalb meine Zweifel, da Ford sich bisher in Richtung Gas überhaupt nicht bewegt hat. Unser regionaler Fordhändler ist sowas von gegen Gas. Der Kriegt beim Anblick einer Gasanlage schon Bluthochdruck.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Feb 2014 22:50 - 28 Feb 2014 22:51 #5 von Cosworth
Die Werksumgerüsteten (Fiesta, B- Max, C- Max, Focus, Mondeo) sind völlig problemlos, da die den entsprechenden Kopf haben. Ein Bekannter hat seit einigen Jahren einen Focus Flexifuel, welcher nachträglich auf LPG umgerüstet wurde. Bis auf eine defekte Zündspule für 30.- bei einem Zylinder ist bei dem bisher alles bestens.
Ich fahre jetzt auch seit knapp 10 Jahren LPG, der erste war ein Sierra 2.0DOHC welcher im Alter von 16 Jahren und 220.000km umgerüstet wurde (da haben mich alle für verrückt gehalten), der wurde nie geschont und auf der Autobahn immer volles Rohr gefahren, im Sommerurlaub durfte er dann immer als Zugfahrzeugs fürs Boot herhalten und wurde auch mal mit dem Boot hintendrann über Pässe gejagt wenns auf der Autobahn mal wieder Stau gab. Leider ist mir da einer vor 2 Jahren Frontal rein gekracht, das war dann leider das Ende mit 22 Jahren und 310.000km, sonst hätte ich den heute noch.
Frauchen hat seit 4 Jahren einen 94er Mondeo Kombi (2.0 16V), der wurde so wie es Aussieht (Produktionsstempel auf den Bauteilen) bereits 1995 in Italien auf LPG umgerüstet, hat jetzt knapp 230.000km drauf und macht null Probleme. Als Ersatz für meinen Sierra hab ich dann in Italien (Genua) einen 2002er Mondeo 2.5 V6 gekauft, welcher auch bereits schon beim Vorbesitzer auf LPG umgerüstet wurde. Alle 3 Fahrzeuge sind problemlos gasfest. Mann sollte sich halt vorher schlau machen ;) Bei den aktuellen Fordmotoren ist das Problem das die seit Jahren keine Hydrostössel mehr verbauen, auf Benzin ist auch nur alle ca. 100.000km eine Kontrolle des Ventilspiels nötig. Auf LPG ist meine Empfehlung bei den Motoren das Spiel direkt nach dem Einbau und dann in deutlich kürzeren Intervallen zu prüfen und einzustellen. Da dies aber keiner macht gibts eben die Schäden mit durchgebrannten Ventilen.....
Bei den Motoren mit Hydrostößeln ist genauso ein Verschleiß vorhanden, nur gleichen das die Hydros sehr lange und für den Fahrer völlig unmerklich aus, so dass über die normale Laufleistung keine Probleme in er Beziehung auftreten auch wenn der Motor genaugenommen nicht 100% gasfest ist.
Letzte Änderung: 28 Feb 2014 22:51 von Cosworth.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Feb 2014 23:13 #6 von gas macht spaß
Danke für deinen Beitrag.
Dann sind meine Erfahrungen wohl nicht maßgebend.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2014 06:01 #7 von Marco
:willkommen:

Cosworth schrieb: Bei den aktuellen Fordmotoren ist das Problem das die seit Jahren keine Hydrostössel mehr verbauen, auf Benzin ist auch nur alle ca. 100.000km eine Kontrolle des Ventilspiels nötig. Auf LPG ist meine Empfehlung bei den Motoren das Spiel direkt nach dem Einbau und dann in deutlich kürzeren Intervallen zu prüfen und einzustellen. Da dies aber keiner macht gibts eben die Schäden mit durchgebrannten Ventilen.....


Hallo Cosworth,

Das ist auch meine Erfahrung. Neben Ford gehen auch zahlreiche andere Fahrzeughersteller wieder von den Hydrostösseln weg. Auf Benzin kaum ein Problem. Im Gasbetrieb hingegen muss vor allem in der Anfangsphase das Spiel öfter eingestellt werden. So war es bei meinem letzten Wagen auch. Japaner, keine Hydros -> regelmäßig Ventile eingestellt - nie ein Problem gehabt (250.000km gefahren).

Dateianhang:

MITSUBISHI Lancer Kombi 2.0
Prins VSI LPG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • kallesteinberg
  • kallesteinbergs Avatar
  • Offline
  • gas fahrn funzt
Mehr
29 Dez 2014 22:01 #8 von kallesteinberg
Hallo,
fahre ne Transe werkseitig umgerüstet.
Über 150 tkm, null Probleme, drehe nicht höher als 4000 Touren.
Springt bei Kälte top an, schaltet schnell in den LPG Modus.
Soviel zu Ford und LPG , das geht nicht.......

Ford Transit 2,3 16v 147 PS LPG

BRC Anlage BJ. 2008 ab Werk

150000 km Verbrauch ca. 15 Liter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.175 Sekunden