× Fehlersuche rund um Autogassysteme

DB w124 E220 - Hilfe von Experten,bzgl. Lamda-sonde/backfire..

  • Karsten Knuettel
  • Autor
21 Jun 2005 14:05 #1 von Karsten Knuettel
Hallo,

ich habe einen DB w124 E220, BJ94; seit 2003 mit LPG ausgerüstet. Es handelt sich um eine OMVL anlage. Leider habe ich keine beschreibung zur anlage, außer ner Typenbeschreibung, die zu jedem Teil eine E(2,4,8 oder 13)-67R xxxx ausweist.
Falls jemand die genauen Daten braucht, kann ich mein datenblatt gerne per mail schicken.

Nun zu den Fragen:

1.) Ich habe von einem Fachmann (leider kein Fachmann für Gas) meine Motorsteuerung auslesen lassen. Dabei wurde deutlich, dass wenn ich auf Gas fahre mein Lamda-Sonden-wert fix auf 0,5 (es ist anzunehmen, dass sie deaktiviert ist) ist.

Mein Fachmann äußerte bedenken, dass ich damit vielleicht mein Auto (inbesondere meinen Kat.) zerstören könnte.

Weiß jemand Rat?

2.) Ich fahre jetzt schon seit 10000 km mit der Anlage und alles läuft prima (abgesehen von nachfolgendem Problem). Schändlicherweise habe ich noch nichts gewartet. Von Zeit zu Zeit kommt es zu einem "backfire".
Dieses tritt immer genau dann auf:
-Motor ist warm, (unabhängig von gefahrenen km / mind. 5 km)
-ich fahre an eine ampel, motor läuft ruhig im standgas.
-ich will gas geben umzu beschleunigen: BACKFIRE!!, Motor aus.
-ich kann den Motor normal starten und weiter fahren.

Dieses Problem trat nun schon ca. 8 mal auf.

Weiß jemand Rat?

Bitte, bitte schickt mir eine nachricht, falls ihr Rat wisst!

Danke!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
21 Jun 2005 14:47 #2 von Gascharly
Jau, das Problem ist bekannt, die Lamdasondenheitzung ist defekt, die Sonde wird im Gasbetrieb zu kalt und regelt nicht mehr. Das kann natürlich auch die Ursache für die Backfire sein.
Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Karsten Knuettel
  • Autor
21 Jun 2005 15:43 #3 von Karsten Knuettel
Danke für die schnelle Antwort; dem Fehler muss nachgegangen werden ;-)...

Allerdings glaube ich nicht, dass es an der Lamdasondenheizung liegt, weil ich im benzinbetrieb normale werte erhalte und direkt nach dem umschalten auf gas den fix-wert. denke nicht, dass sie so schnell abkühlt. lass mich aber belehren.

wir hatte das auto an die original mercedes fehlerdiagnose angeschlossen.
benzinbetrieb: schwankende lamda-werte => richtig!
gas: fixer wert
benzinbetrieb: schwankende lamda-werte => richtig!

Kann es sein, dass sie sonde so schnell warm wird oder abkühlt?

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
21 Jun 2005 21:20 #4 von Gascharly
Ja, das kann sein. Aber wenn Du den am Tester hast, dann fette doch mal die Gasanlage an und schaue was die Sonde dann macht! Fängt sie dann an zu schwanken liegt es an der Einstellung, geht der Wert hoch und fixiert sich dann, dann liegt es an der Heizung!
Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.122 Sekunden