× Fehlersuche rund um Autogassysteme

Opel Zafira CNG: Motor stottert bzw ist explodiert

  • SVH
  • Autor
18 Mai 2005 11:41 #1 von SVH
Hallo zusammen,

auf der Suche nach Informationen im WWW, ob andere ähnliche Probleme mit einem Zafira CNG haben, wie ein Kunde von uns, bin ich auf dieses wunderschöne Forum gestossen - hier sind ja echte Auskenner dabei. Ich hoffe, ich kriege hier ein paar Hinweise für unser "Problemchen"...

Es handelt sich um einen Opel Zafira 1,6 Njoy CNG, 74 KW, Bj 6/2004, der als Taxi unterwegs ist. Der Motor stottert öfters im Gasbetrieb und war deshalb mehrfach in der Werkstatt. Dort hat man mehrmals Einspritzdüsen und Zündkerzen gewechselt, aber das hat es wohl nicht so gebracht, denn teilweise trat das Stottern gleich wieder auf der Rückfahrt von der Werkstatt auf. Zuletzt trat das Stottern im Gasbetrieb auf, wenn die Klimaanlage eingeschaltet wurde oder bei Stadtfahrt nach längerer Autobahnfahrt.

Das Fahrzeug wird entsprechend den Opelvorschriften regelmäßig im Normalbetrieb gefahren. Irgendeine Idee oder Hinweise, woran das Stottern liegen kann?

Mit Stottern kann man ja notfalls noch leben - aber es kam noch schlimmer:

Letzte Woche wurde der Zafira durch eine ca. 20-25 cm tiefe Pfütze gefahren - vorsichtig und langsam, versteht sich, ohne Fontänen und spektakuläres Spritzen. Trotzdem hat das anscheinend ausgereicht, um den Luftfilter unter Wasser zu setzen. Wasser ist so in den Ansaugtrakt und die Verbrennungsräume gelangt - die Folgen sind klar: der Motor ist regelrecht explodiert, in einem Zylinder gabs ne nette Verpuffung. Der Zylinderkopf ist wohl rettbar, aber ein neuer Block ist fällig.

:-( Da fragt man sich doch wie das passieren konnte....???

Vor und nach dem Zafira haben mehrere Benziner/Diesler die Pfütze passiert - ohne das diese Fahrzeuge mehr als einen nassen Unterboden bekamen. Lt Werkstatt war der Luftfilter patschnass.

Hat irgendjemand so etwas schon mal gehört oder eine Idee zur Ursache? Interessant wäre ja wohl zu wissen, ob das ein Fahrerfehler war oder vielleicht doch ein Fehler, den man Opel aufladen kann? In der Betriebsanleitung steht zumindestens nichts davon, dass der Unterboden nicht nass werden darf oder dass das Durchfahren von Pfützen zu vermeiden ist.... Irgendjemand muss den neuen Motor ja bezahlen!

Bin dankbar für jeden Hinweis!

Schöne Grüße aus Berlin
SVH

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • HansT4
  • Autor
18 Mai 2005 19:05 #2 von HansT4
Hallo SVH

Ich hab zwar auch keine große Ahnung von Gasautos, aber mein Vater hatteauch einen Zafira CNG, nur als 1.8er, und er hatte das selbe Problem, welches bei Opel (interner Firmenbrief) bekannt sein dürfte.

Bei meinem Vater wurde nach langen hin und her, der Wandler durch einen neuen ersetzt, welchen man wegen Lieferproblemen aus einen Neuwagen ausgebaut hat. Danach gab es keine Probleme mehr, was aber nichts daran änderte, dass mein Vater dann das Auto "gewandelt hat" und vom Gasauto abgekommen ist.

MfG HansT4

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SVH
  • Autor
19 Mai 2005 09:02 #3 von SVH
» und er hatte das selbe
» Problem, welches bei Opel (interner Firmenbrief) bekannt sein dürfte.

hmmm, das dachte ich doch fast, dass Opel sich dazu schon (interne, nicht für die Öffentlichkeit bestimmte ;-) ) Gedanken gemacht hat... hast du eine ahnung, HansT4, wie man an diesen internen Firmenbrief kommen kann?

Danke für den Hinweis auf den Wandler, das klingt plausibel...

Gruß
SVH

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • HansT4
  • Autor
19 Mai 2005 11:48 #4 von HansT4
Der Motor hat ständig geruckelt und ist letztendlich nicht mehr angesprungen. Das mit der internen Info hat mein Vater unter vorgehaltener Hand von einem Schrauber erfahren. Ob Du an diese Info kommst? Keine Ahnung. Da wirst Du wahrscheinlich mal höflich bei Opel anfragen müssen.

MfG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • taxinms
  • Autor
14 Jun 2005 16:17 #5 von taxinms
» » und er hatte das selbe
» » Problem, welches bei Opel (interner Firmenbrief) bekannt sein dürfte.

Dieses Problem (stottern, nicht anspringen usw.) habe ich auch ständig. Ich habe im März zwei Erdgas-Zafira CNG als Taxi gekauft, die im ständigen Wechsel in der Werkstatt stehen. Erst wurden Zündung und Zylinderkopf getauscht (oder geprüft) dann wohl die Einspritzdüsen usw. Der Rat der Werkstatt war z. B. ich müsse nachdem der Erdgastank leer ist auch erstmal den Benzintank leerfahren bevor ich wieder mit Erdgas fahre. (laut Bedienungsanleitung soll man das tatsächlich nach 2-3 Monaten machen um die Benzinqualität zu gewährleisten).
Trotzdem muß ja mal was von Opels Seite her geschehen, denn so ist es ein unhaltbarer Zustand, dass das Auto ständig in der Werkstatt ist und dann der Kampf um ein Leihtaxi losgeht, denn der Werkstatt-Ersatzwagen für den Privatkunden ist ja schon Standard, aber ein Ersatztaxi noch lange nicht. Da ist der Gewerbetreibende eben nur Kunde zweiter Klasse.
Ich bin mal gespannt auf die Erfahrungen einer Taxizentrale in Hannover, die sich jetzt im Mai 72 Zafira CNG angeschafft hat. Vielleicht haben die ja bald den größten Erfahrungsschatz!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • joeschle
  • Autor
03 Jul 2005 17:38 #6 von joeschle
Hallo
meines wissens nach muss der 1,6er Zafira CNG alle 1500km eine Benzintankfüllung ( ~15liter) Benzin fahren um die Ventile zu schmieren. Beim Zafira soll es dafür sogar eine Überwachung geben ( ein kumpel fährt den als taxi. nach 7500km hat er auf automatisch auf benzin umgestellt.)
Desweiteren soll es für CNG Zafira Taxen eine Motorgarantie bis 200.000km geben falls doch mal etwas passiert. Also ab nach Opel und denen die hölle heiß machen, sollte das nicht wirken ab in Medien ( ADAC, AutoBild, Bild, TV ) und dort die Methoden von Opel an den Pranger stellen, dann passiert bestimmt ganz schnell etwas, so schlecht wie es denen geht.

viel erfolg
Jörg

PS: deren zafira macht wohl zeitweise auch mucken mit dem motor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • rene
  • Autor
22 Jul 2005 23:12 #7 von rene
Hallo Jörg !
Habe schon einiges durch mit meinem 8 Monate alten Zafira. Bin fast 45000 km gefahren.Mehrmals Probleme mit Zündmodul + Zündkerzen,Einspritzdüsen,Nockenwellensensor,Katalysator,Bremssteine hinten,angescheuerte Kabel - Zündung und Kupplung - Anfahrschwäche. Ich möchte gern an die Öffentlichkeit (Auto-Bild) gehen und würde mich über ähnliche Probleme mit anderen unterhalten. Bin heut wieder liegengeblieben und es wurde wieder das Zündmodul und Kerzen gew.
Das leidiege Problem ist, dass ich immer am ersten Tag den Leihwagen bezahlen mus. Heute 39,62 EUR.
Mit dem Problem Anfahrschwäche war ich in vier Werstätten. In einer erkannt konnte aber nicht behoben werden. Selbst ein Sevice Manager von Opel konnte die Schwäche nicht mal feststellen (Herr Tietz).Nur eine Werkstatt in Berlin Marzahn hat den Konstrucktionsfehler behoben. Eine zu schwache Kupplung für den schwehren Wagen. Ich bekahm dort eine Kupplung vom 1,8 Motor. Seit dem alles OK.
Wer seine Sorgen los werden möchte meldet sich bitte bei mir.

Schöne Grüße Rene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gasy
  • Autor
26 Jul 2005 22:09 #8 von Gasy
Hallo Rene,

ich habe seit Mitte Januar ebenfalls einen Zaffi mit Erdgasantrieb und kenne die Probleme: Anfahrruckeln, besonders wenn ich langsam rückwärts fahre, oder wenn der Wagen morgens das erste Mal läuft. Schon einige Male Motorruckeln im Gasbetrieb - fängt gerade wieder an nachdem ich jetzt wieder ca. 900 Km auf Gas gefahren bin - natürlich fahre ich zwischendurch immer mal wieder mit Benzin. Im Leerlauf klackert mein Zaffi, sobald ich auf Benzin umschalte ist Ruhe im Motorraum. Bis dato bekam ich nur neue Spezial(??)zündkerzen.

Hast du denn all die von dir geschilderten Probleme gelöst bekommen?
Hast du Belege Beweise für meinen feundlichen OPEL-Händler) wegen der Kupplung?

Ich fahrre des öfteren mit Anhänger, so ist das mit der Kupplung noch unangenehmer. Da fragt man sich schon, wie lange das Ding wohl halten wird.

Gruß "Gasy" Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden