× Hier geht es rund um den Einbau, Umbau, Betrieb und Wartung der Autogasanlage.

Kleinen 31ccm-4-Takter mit Vergaser mit LPG betreiben: Was ist nötig?

Mehr
12 Jan 2019 00:09 - 12 Jan 2019 02:37 #1 von Tobias Claren
Hallo.

Es gibt Roller und Generatoren mit jeweils 50ccm und LPG bzw. Propan.
Beide haben einen Verdampfer.
Hier ein Foto eines Generator (IG1000, falls der Link mal nicht mehr geht):
i.ebayimg.com/images/g/Zn4AAOSwvupbtNPC/s-l500.jpg
Hier bei einem Roller (Chinaroller mit LPG, nicht schwer zu finden):
www.autogas-freun.de/_old_pics/roller/yy125/7.jpg

Es müsste also einen Grund geben warum man die nicht direkt an den Druckminderer der Flasche hängt.

Wie ist das mit der Menge des Gas?
Würde man einfach den Schlauch vom Druckminderer der Flasche zwischen Luftfilter und Flasche einleiten, wird die Gasmenge immer die gleiche sein, egal ob der Motor langsam oder schnell läuft, oder?
Regelt hier ein Verdampfer auch die Durchflussmenge?
Bei Einspritzern sorgen ja Gaseinspritzventile für die Menge.
Kann beim Vergaser der Unterdruck die Gasmenge regulieren?
Allerdings ist dahinter ja noch der Luftfilter. Da ist die Frage, ob bei dem realtiv offenen Weg überhaupt Unterdruck am Verdampfer ankäme.


Der Generator den Ich mit LPG versorgen will hat noch weniger, nur 31ccm.
Reicht die gleiche Verdampfergröße?
Aber auch dann kenne Ich keine Marken/Typen.
Und auch wenn die für die 50er passen, und es Nachrüstkits für Honda EU10i (müsste auch 50ccm haben, ist auch ein 1kW-Gerät) gibt, Ich würde gerne nach Einzelteilen schauen.
Evtl. bietet ja jemand was gebrauchtes an. Bekäme man aber ein Basis-Kit für evtl. zig Euro, ist das evtl. besser.
Das hier nannte mir jemand:
www.amazon.de/sourcing-map-Generator-Ver...r&tag=lpgforum.de-21

Allerdings ist das irgendetwas, und scheinbar inkl. Vergaser. Und Ich kann ja nicht einfach den Vergaser austauschen. Außerdem müsste der auch von den Maßen etc. passen (enger kleiner Koffergenerator). Und der ist für 4kW-4,5kW, und meiner hat 0,5kW.

Außerdem bräuchte Ich eine Liste aller nötigen Teile.
Und wenn möglich wäre es gut wenn man es parallel zum Benzin anschließen könnte.

Ein Einzel-Teil hat mir jemand genannt:
www.ebay.de/itm/163069086250
Das sieht aber sehr teuer aus.
Dicke reine Metallteile in Zylinderform die ich woanders sah kosten aber auch an die 50 Euro. Das muss doch günstiger gehen.


Beim Roller wird beim Umschalten auf Gas erst das Benzin aus dem Vergaserbecken abgesaugt, und dann auf Gas umgeschaltet.
Was wäre, wenn man ein Kit hätzte oder sich zusammen sucht der nur die Benzinzufuhr elektrisch unterbricht, und bis das Becken leer ist beides in den Vergaser geht?
Ansonsten müsste es eine Art Schraube geben, die man in das Becken dreht an der ein Schlauchanschluss ist. Und wie beim Roller dann ein kleiner Absaugmotor das Benzin absaugen, und in den Benzintank leiten. Da müsste man dann noch so ein Teil eindrehen...
Die fertig umgebauten Generatoren verzichten evtl. auf Benzin. Aber erst mal interessiert mich, ob es Teile gibt um es auf "Bi-Fuel" umzubauen.
Dann kann man den z.B. an so einer "Handwerkerflasche"/"Klempnerflasche" betreiben, die man selbst nachfüllt.


Ich versuche mal als Laie evtl. nötige Teile aufzuzählen:

* Verdampfer (möglichst klein)
* Schlauch
* "Einblaser"
* Und am besten ein Gasventil dass erst öffnet, wenn man am Anlasser zieht, und so Spannung entsteht (nicht unbedingt die saubere Betriebsspannung, aber wenn das Ventil schon auslöst...).
Dann wird kein Gas frei, wenn man nicht sofort nach dem aufdrehen startet, und nicht sofort nach dem abschalten zudreht.
Wenn das nicht geht (beim ziehen entstehen doch bestimmt ein paar Volt am 12V-Ausgang die zum auslösen reichen, oder?), eine kleine Batterie und ein Taster. Solange man den Taster beim ziehen des Seil von Hand drückt, wird Gas frei. Wenn der Motor läuft schaltet dessen Strom das Ventil.

Für "Bi-Fuel" noch:
* Schalter oder Taster (je nach Elektronik).
* Elektronik die nach schalten oder tasten zum Gas, eine kleine Pumpe x Sekunden laufen lässt (Vergaserbecken leert), und sofort danach ein Gasventil öffnet.
Und umgekehrt Benzin wieder freigibt, und das Gas unterbricht.
* Eine kleine Pumpe zum absaugen.
* Zwei Schlauchanschlüsse zum Eindrehen in Vergaserbecken (zum absaugen) und Benzintank (zum einleiten).
* Elektrisches Gasventil für zwischen Schläuche.
* Elektrisches Benzinventil für zwischen Schläuche.

Fehlt etwas? Und wo bekomme Ich diese (welche?) Teile her?

Danke...
Letzte Änderung: 12 Jan 2019 02:37 von Tobias Claren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.136 Sekunden