× Hier geht es rund um den Einbau, Umbau, Betrieb und Wartung der Autogasanlage.

Monovalent und Bivalent bei Autogas / LPG kurz erklärt

Mehr
02 Mär 2014 06:12 #1 von Marco
Monovalent: Übersetzt bedeutet Mono = Eins und Valent = Wert/Wertig. Monovalent bedeutet also Einwertig/Einwertigkeit. Bei Autogasfahrzeugen werden hiermit Modelle gekennzeichnet, die ausschließlich oder fast ausschließlich mit Autogas fahren. Allerdings verfügen LPG Fahrzeuge eher selten über einen monovalenten Antrieb, da ja meist eine Aufrüstung zum bestehenden Benzinbetrieb stattfindet und somit ein bivalenter Antrieb vorliegt. Ist der Benzintank jedoch auf maximal 14 Liter Füllmenge begrenzt, so können auch solche Fahrzeuge steuerrechtlich als monovalent eingestuft werden. Das ist zum Beispiel zum Erreichen von besseren Abgaswerten interessant. Der vollständig monovalente Betrieb ist mit Autogas, zumindest bei Verdampferanlagen, kaum zu realisieren, da der Verdampfer eine bestimmte Betriebstemperatur (je nach Hersteller ca. 25 -35 Grad) benötigt.

Bivalent: Bi = 2 und Valent = Wertig, somit bedeutet Bivalent = Zweiwertig. Die meisten Autogasmodelle sind mit einem bivalenten Antrieb ausgestattet, sprich der Benzinbetrieb inklusive Tank bleibt erhalten und die Autogasanlage wird zusätzlich verbaut. Der große Vorteil ist eine hohe Gesamtreichweite sowie die Möglichkeit auf Benzin zu fahren, wenn gerade keine Autogastankstelle in der Nähe sein sollte. Bei dem in Deutschland gut ausgebauten Autogas-Tankstellennetz ist dies aber eher selten der Fall.

Dateianhang:

MITSUBISHI Lancer Kombi 2.0
Prins VSI LPG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Apr 2014 07:09 - 05 Apr 2014 07:10 #2 von g015#~23

Marco schrieb: Ist der Benzintank jedoch auf maximal 14 Liter Füllmenge begrenzt, so können auch solche Fahrzeuge steuerrechtlich als monovalent eingestuft werden. Das ist zum Beispiel zum Erreichen von besseren Abgaswerten interessant.


Wie berechnest du eine monovalente kfz-steuer nach schadstoffaustoss?
Wo liegt in der berechnung der unterschied zu bivalent?
www.autogasforum.de/automarken-und-autot...cng-antrieb.html#152
Letzte Änderung: 05 Apr 2014 07:10 von g015#~23.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Apr 2014 20:07 #3 von Marco
Hallo g015#~23,

Erst mal danke für den Hinweis.
Ich habe mich noch mal genauer informiert und bisher das Folgende heraus gefunden:

Autogas- und/oder Erdgasfahrzeuge mit einem Benzintank <15 Liter können als monovalent eingestuft werden. Dies war meines Wissens auch für die Berechnung der Kfz-Steuer interessant, scheint aber wohl keine Rolle mehr zu spielen. Zumindest habe ich im KBA-Leitfaden "Ausfüllung Zulassungsbescheinigung Teil I und II" auf Seite 16 folgende Information gefunden:

Feld V.7: CO2 (in g/km)

Die Angabe ist aus dem CoC unter Nummer 46.2 “CO2 Emission” oder aus der Datenbestätigung oder dem EBE-Gutachten, und zwar der kombinierte Wert, zu übernehmen. Bei Fahrzeugen mit bivalenter Kraftstoffart bzw. Energiequelle (z. B. Benzin und Erd- bzw. Flüssiggas) ist der kleinste kombinierte Wert zu übernehmen.

Wenn nicht vorhanden, ist ein Strich ( - ) einzutragen.


Demnach wird bei bivalenten Fahrzeugen der bessere Wert, also der im Gasbetrieb ermittelte, angewendet. :super:

Link zum Leitfaden auf kba.de (PDF-Datei):
www.kba.de/cln_033/nn_239644/DE/Zentrale...eil_I_und_II_pdf.pdf

Dateianhang:

MITSUBISHI Lancer Kombi 2.0
Prins VSI LPG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.129 Sekunden