× Fragen/Antworten rund um Fahrzeughersteller und Typen beim Einbau/Umbau von Autogasanlagen

VW GOLF 4 - Abmessung Ersatzradkasten für Autogas

  • plongo
  • Autor
06 Sep 2005 09:26 #1 von plongo
Hallo,

ich möchte mein Auto auf Autogas umstellen.

Dafür benötigt das Autohaus zu einem Daten aus dem Fahrzeugbrief und die Abmessungen des Ersatzradkasten (also Tiefen und Durchmesser). Dort soll später der Tank für das Gas eingebaut werden.

Da leider mein Auto in Reperatur ist, kann ich diese Daten nicht messen. Ich würde gerne dem Autohaus diese Daten geben. Damit ich einen Kostenvoranschlag erfahre kann.

Vielleicht kann mich jemand von euch helfen und mir sagen, welche Abmessungen dieser Kasten im Kofferaum hat, wo normal ja das Ersatzrad drin ist.

Wäre echt prima......


Achja meine Freundin möchte dies auch tuen. Sie hat einen Skoda Fabia.... Dort sind die Abmessungen wie folg 20cm x 60cm (Tiefe x Durchmesser). Vielleicht sind die ja ähnlich wie bei meinen Fahrzeug.

Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kay
  • Autor
06 Sep 2005 09:43 #2 von Kay
Hab einen Octavia und dort auch das Problem (wie beim Fabia), das die Radmulde recht flach ist.
Habe mich mit meinem Umrüster darauf geeignet den Kofferraumboden mit etwas Styropor zu erhöhen (knapp 5cm) um auf eine Höhe von 27cm zu kommen.
Dadurch bekomme ich einen grösseren Tank mit netto ca. 55l (brutto ca. 67l)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • plongo
  • Autor
06 Sep 2005 09:55 #3 von plongo
Das heist dein Daten sind 27cm x 60 cm

Diese hat das Autohaus auch angeboten...., werden wir evtl. auch machen, aber dadurch ist ja der Kofferaum kleiner und hat somit nicht mehr soviel Volumen. Bei dem kleinen Fabia macht das vielleicht dann was aus....

Weiss du denn die Messdaten vom meinen Auto (Golf 4)?
Wie tief und welchen Durchmesser der Ersatzradkasten hat?

Danke

Gruss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kay
  • Autor
06 Sep 2005 10:07 #4 von Kay
nein 27x63 wird der Tank.
Die normale Höhe ist nur ca. 23cm, deshalb die "Auspolsterung" mit Styropor.

Denke mal der Golf4 hat ähnliche Abmessungen, ist ja das gleiche Fahrgestell wie beim (alten) Octavia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • plongo
  • Autor
06 Sep 2005 10:09 #5 von plongo
ok vielen danke, damit kann ich ja schon was anfangen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kay
  • Autor
06 Sep 2005 10:21 #6 von Kay
kein Problem, gern geschehen!

Wenn Du letztendlich den Auftrag zur Umrüstung gibst musst Du sowieso dort hinfahren. Dann können die sich die Radmulde auch selbst genau ausmessen.
Um nur mal ein Angebot einzuholen reichen auch "in Etwa-Maße". Meist ist der Preis für Radmuldentanks bis ca. 70l eh identisch in deren Kalkulation, egal ob 50 oder 70l.

Wichtig ist nur, möglichst den Umrüster in der Nähe zu haben, falls mal etwas neu eingestellt werden muß oder etwas nicht so funktioniert wie es soll.
Die Qualität der Anlagen selbst ist meist vergleichbar.
Und ein Profi, der sich mit der Anlage die er einbaut 100%ig auskennt bekommt auch eine "durchnittliche" Anlage meist besser zum Laufen als jemand der nicht ganz so fit ist und eine Top-Anlage einbaut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • plongo
  • Autor
06 Sep 2005 10:25 #7 von plongo
dann teile ich diese mal dem Autohaus mit

Die bauen System von Prinz und noch einen namenhaften Hersteller ein! diese sind dann 100% auf das Auto abgestimmt. Es gibt zwar auch billigere Systeme, dise sind aber nicht ganz abgestimmt und nach deren Erfahrung, werden diese nicht mehr eingebaut...

Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kay
  • Autor
06 Sep 2005 10:37 #8 von Kay
Ich hab mir nur sagen lassen, dass es Wichtig ist, das der Umbauer absolut fit ist mit den Anlagen die er einbaut.
Das ist wichtiger als eine Top Anlage!
Eine Top Anlage sowie ein guter Umrüster zusammen ist natürlich auch nicht zu verachten.
Die Prins ist übrigens der "Mercedes" unter den Gasanlagen, aber für viele Fahrzeuge auch überdimensioniert und somit gar nicht notwendig.
Das ist genauso, als wenn Du bei 'nem Smart einen Tacho einbaust, der bis 300km/h reicht. Ist zwar möglich, schadet auch nicht, aber schneller als 135km/h fährt das Ding trotzdem nicht;-)

Lass Dir am Besten verschiedene Angebote von mehreren Umrüstern machen, auch von solchen die weiter weg sind.
Dadurch bekommst Du einen gewissen Überblick und kannst Dir das Beste in vertretbarer Entfernung raussuchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • plongo
  • Autor
06 Sep 2005 10:43 #9 von plongo
ja das wollen wir auch machen, bei mehreren Autohäusern nachfragen. Wo dem mometanen Autohaus wurde uns empfohlen. Diese habe schon viele Autos umgerüstet, ohne Zwischenfälle. Kommen auch sehr nett und seroius rüber...., aber das kann man sich ja täuschen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden