× Fragen/Antworten rund um Fahrzeughersteller und Typen beim Einbau/Umbau von Autogasanlagen

Opel Omega A, TÜV Eintragung von Polen Anlage

  • nokredit
  • Autor
31 Aug 2005 12:17 #1 von nokredit
Guten Tag zusammen.
Ich besitze einen Opel Omega A, 2 Ltr. Einspritzer von 1988. Das Fahrzeug ist Schadstoffarm Euro 1 mit G-Kat. Für dieses Fahrzeug habe ich ein Umrüstangebot aus Polen. Heute habe ich mal beim freundlichen TÜV nachgefragt wie das mit der Eintragung läuft. Auskunft: kein Problem wenn alles E geprüft ist (ist es!)und alle Papiere in deutsch sind, wo bei er auch mit einer beglaubigten Übersetzung zufrieden ist. Aber jetzt kommt es: er verlangt ein Abgasgutachten!!!
So viel mir bekannt ist ist es für Euro1 Fahrzeuge nicht vorgeschrieben.
Meine Frage hierzu: weis jemand etwas genaueres darüber? Wenn ja wo kann ich es nachlesen?
Danke für Eure Antworten
MfG
Lothar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nokredit
  • Autor
31 Aug 2005 13:09 #2 von nokredit
Das habe ich noch vergessen: wenn ein deutscher Umrüster mir gute Konditionen bietet bin ich auch bereit hier umzurüsten!:-D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • juriro
  • Autor
31 Aug 2005 15:39 #3 von juriro
Hallo,

ich bin ebenfalls dabei mich mit dem Thema Gasanlage auseinanderzusetzen und noch nicht entschieden welche Anlage und welchen Umrüster.

In diesem Zusammenhang ist mir der Begriff "Abgasverhaltenbescheinigung" untergekommen, die vom TÜV verlangt wird. Soviel ich verstanden habe bescheinigt sie, dass das Abgasverhalten im Benzinbetrieb nach dem Einbau dergleiche ist wie zuvor.

Magst Du mir sagen welchen Umrüster Du in Polen angesprochen hast?

MfG
Roland

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • pfanni_sdt
  • Autor
31 Aug 2005 16:37 #4 von pfanni_sdt
Hallo, ich fahre seit gut 2 Monaten einen 1,4er Nissan mit LPGas von OMEGAS, das ist eine Anlage mit Einspritzung. Es gibt da noch LCS GAs Anlagen, die fahren sich aber nicht so ruhig und sind etwas "plump".
Ich habe ebenfalls in Polen umrüsten lassen. Tüv gibt es zur Zeit leider nur in Berlin. Die haben die nötigen Unterlagen da (Abgasgutachten auf deutsch und Teilegutachten und Tankgutachten) Kostenpunkt 250 Euro. Das ist jedenfalls in meiner Nähe.

Ich habe da einen sehr guten Vermittler, der kann weiter Auskünfte erteilen, der kennt die Werkstatt und hilft bei Schwierigkeiten. bin sehr zufrieden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • C200K
  • Autor
31 Aug 2005 18:02 #5 von C200K
Hallo pfanni_sdt,

wenn ich also in einem zweit Wagen Mercedes W 201 190E mit 122 PS einen leiseren Lauf haben möchte bzw mehr Leistung, dann müßte ich nicht die LCS Gas Anlage nehmen sondern die OMEGAS?

Gruß

C200K

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • pfanni_sdt
  • Autor
31 Aug 2005 19:03 #6 von pfanni_sdt
Hallo C200K,
das ist richtig, die Omegas - Anlage kostet zwar,nach meinem Händler 400 Eur weniger, ich würde aber nicht am "falschen Ende" sparen.
Ich teile da die Meinung mit anderen Besitzern, Polen & Deutsche.
Nicht nur Laufruhe, auch Anzug und Höchstgeschwindigkeit gleichen den höheren Einsatz aus. auch bei größeren Maschinen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • juriro
  • Autor
31 Aug 2005 19:29 #7 von juriro
Hallo,

Zur OMEGAS: Meint ihr damit die Anlage von Landi Renzo? Fand sie eigentlich recht interessant, weil vom Aufbau her einfach. Habe aber heute die Info erhalten, dass sie nicht geeignet ist für Motoren mit Ansaugbrücken aus Kunststoff. Weiss vielleicht jemand mehr darüber?

Freundliche Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • apfelbaum
  • Autor
31 Aug 2005 20:43 #8 von apfelbaum
Hallo!
Da muß ich etwas berichtigen.
Die Omegas von Landi Renzo ist eine Suquentiele Anlage für Fahrzeuge mit Euro 3 und 4,auch für den Einbau bei Fahrzeugen mit Kunstoffkrümmer geeignet.
Ich habe einen Mondeo 1.8 mit einer Omegas.

MFG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • apfelbaum
  • Autor
31 Aug 2005 20:52 #9 von apfelbaum
Hallo C200K!

Für den E190 ist die Omegas nicht geeignet.
Da kann man nur die LSC oder die IGS von Landi Renzo einbauen.
Dei Mercedes hat KE Jetronic und da kann man eine Sequentiele nicht einbauen.
Noch mal zur Klarstellung.Die LCS ist eine Venturi-Anlage bis Euro 2,die IGS ist eine Teilsequentiele-Anlage bis Euro 3 und die Omegas für Fahrzeuge bis Euro 4(je nach Gutachten).

MFG

MFG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • fanogas
  • Autor
01 Sep 2005 17:05 #10 von fanogas
Hallo !


bei dem Umrüster wo ich selbst und zu zeit auch mehrere Bekannten von mir umgerüstet haben ,werden alle nötigen Unterlagen für die Tüvabnahme ausgehändig auch ein Abgasgutachten wen eins von der Tüvstelle verlangt wird,bis jetzt hat sich keine der Kunden wegen Tüvprobleme beklagt.

Übriegens er baut die sehr moderne Landirenzo Omegas Anlagen mit neusten software und was Wichtig mit Bosch Injektoren ein ,wie auch Landirenzo LCS also s.g Venturi und teillseqentionelle anlagen IGS .


Bei Autos bei den der Krümmer aus Kunstoff hergestellt wurde kann mamm und sollte mann die Vollseuqentionellen Omegas ,oder Teilseuqentinellen IGS Anlagen verbauen lassen .

MFG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.133 Sekunden