× Fragen/Antworten rund um Fahrzeughersteller und Typen beim Einbau/Umbau von Autogasanlagen

Fragen zur Umrüstung eines Opel Vectras C

  • Oberon
  • Autor
07 Mär 2005 07:57 #1 von Oberon
Fragen zur Umrüstung eines Opel Vectras C wurde erstellt von Oberon
Also ich habe hier einen Opel Vectra C 2.2 108 KW Bj.2003 automatik, denn wollte ich auf Gas umrüsten.
Habe aber noch gar keine Ahnung von davon.
Nun wollte ich fragen was ich beachten muss und was mich das Wahrscheinlich kosten wird.
Es gibt ja verschiedene Art von Gas, wenn ich mich nicht irre.
Welche Anlage ist für mein Auto zuempfehlen.
Hat jemand Erfahrung mit der Umrüstung eines C Vectras?
Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • 1aAutoservice
  • Autor
07 Mär 2005 08:41 #2 von 1aAutoservice
1aAutoservice antwortete auf Fragen zur Umrüstung eines Opel Vectras C
Hallo,

ja es gibt Erd- und Flüssiggas (Autogas). Beide techniken sind gut. Allerdings empfehlen würde ich eine Umrüstung auf Flüssiggas. Die Reichweite für Flüssiggasfahrzeuge ist in der Regel höher und man ist sehr flexibel mit dem Tankeinbau. So kann man bei Flüssiggas den Tank in der Reserveradmulde unterbringen. Wenn man alle Unterschiede und Vor und Nachteile von den beiden Gassorten auflisten will sprengt dass sicherlich den Rahmen des Forums. Ich berate dich aber gerne per mail oder Telefon (02992-1027).
Empfehlen würde ich dir eine Landi LSI vollsequentielle Anlage mit MED-Injektoren.
Wenn du möchtest ruf einfach mal durch.

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oberon
  • Autor
07 Mär 2005 08:44 #3 von Oberon
Also ich habe mich ein wenig durch die Infos zu Auto/Erdgas durch gearbeitet.
Nun möchte ich mein Auto auf LPG umrüsten, beim mir in der Nähe gibt 2 Tankstellen für Liquified Petrol Gas(das ist doch Autogas?).
Die Tanks für LPG kann man doch in die Ausbuchtung des Ersatzrad einbauen, oder täusche ich mich da? Für Erdgas brauch man do größere Tanks?!
Wie ist das im Ausland mit dem tanken(es gibt doch verschiedene Tankanschlüsse)?
Und wei kann ich den Verbrauch ungefähr feststellen.
Wäre nett wenn jemand antworten würde.

so long, Oberon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • 1aAutoservice
  • Autor
07 Mär 2005 09:42 #4 von 1aAutoservice
1aAutoservice antwortete auf Fragen zur Umrüstung eines Opel Vectras C
Hallo Oberon,
LPG ist Autogas bzw. Flüssiggas. Autogas wird meistens in einem Mischverhältnis 40/60 angeboten.
Die Tanks für Autogas können in die Reserveradmulde eingebaut werden.
Erdgastanks gibt es nur in Zylinderform und wiegen viel mehr als Autogastanks.
Im Ausland gibt es andere Tankanschlüsse aber im Normalfall hat jede Tankstelle den passenden Adapter da. Ich hatte im Ausland noch nie Probleme beim tanken.
Den Verbrauch kannst du ganz normal wie bei Benzinbetrieb auch messen. Also fahre, volltanken, rechnen! Der Mehrverbrauch auf Gas liegt bei 10-20%.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Viele Grüße
Matthias Meschede

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • autogas-team
  • Autor
07 Mär 2005 14:41 #5 von autogas-team
autogas-team antwortete auf Fragen zur Umrüstung eines Opel Vectras C
Hallo Oberon,

die Ecotec Motoren sind wie geschaffen für eine Flüssiggasumrüstung. Wir haben schon einige Modelle umgerüstet. Der Tank wie schon oben beschrieben kommt in die Reserveradmulde. Der Füllanschluss kann mit den entsprechenden Adapter in der Tankklappe verschwinden.
Unsere Empfehlung bei diesem Fahrzeug ist die BRC Sequent24 oder die teurere Prins VSI. Die laufen alle beide Top bei diesen Motoren.

P.S. um dir ein verbindliches Angebot zu erstellen, bitte die Fahrzeugdaten an unsere Mail-Adresse senden oder unter unser Telefonnummer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • GerhardT
  • Autor
07 Mär 2005 17:45 #6 von GerhardT
» Wie ist das im Ausland mit dem tanken(es gibt doch verschiedene
» Tankanschlüsse)?
Es gibt ein Europa drei:
- Teller/Dish/"italienisch" (Polen, Tschechien, Frankreich)
- Bajonett/"holländisch"
- ACME-Schraubverschluss
Alle drei Anschlüsse werden auch in Deutschland verwendet.
ACME scheint in Deutschland zu überweigen.
Hier im Südosten sind Teller-Anschlüsse ähnlich häufig.
Bajonett-Zapfhähne scheint es bei uns nur zusätzlich an Doppelsäulen zu geben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wolle
  • Autor
09 Mär 2005 11:51 #7 von Wolle
Hallo,
ich habe einen Vectra C mit einer Prins VSI Anlage aufrüsten lassen, ich bin 75 000 km gefahren ohne Probleme.
Mehrverbrauch liegt bei ca 10% damit kann ich gut leben.
Wenn du eine Adresse von Umrüstern brauchst, ich habe ca 100 aus ganz Deutschland bestimmt ist auch einer in deiner Nähe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.126 Sekunden