Ruckeln auf Benzin und Autogas: Mardernest statt Osternest

Letzten Samstag nach der Ostermesse: Wir wollten eigentlich nur kurz den 20 Kilometer weiten Heimweg antreten. Doch schon im Benzinbetrieb gab es ein leichtes Ruckeln, was im Gasbetrieb noch stärker wurde. Schließlich schaltete die Prins VSI Gasanlage wieder selbstständig zurück auf Benzin und signalisierte mit kontinuierlichem Piepen, das im Gassteuergerät ein Fehler hinterlegt ist. Im Benzinbetrieb wurde das Ruckeln etwas weniger und wir konnten noch nach Hause fahren.


Fehlersuche am nächsten Tag

Am Ostersonntag erst einmal, bei laufendem Motor, mit meinem OBD-Tester (ELM327 Bluetooth OBD-Interpreter und Android-App OBD-Auto-Doctor) die FuelTrim-Werte ausgelesen. Dieser lag sowohl auf Benzin als auch im Gasbetrieb bei +11,7%, bisher waren es immer +2,3%. Mein erster Verdacht war Falschluft, da sich die FuelTrim-Werte ja auf beiden Betriebsarten gleichermaßen erhöht haben. Der Blick unter die Motorhaube hat den Verdacht auch bestätigt. Ein Leises zischen (bei laufendem Motor) im vorderen rechten Bereich konnte schnell lokalisiert werden. Der Unterdruckschlauch vom nachgerüsteten Waeco-Tempomaten weißte deutliche Bissspuren auf, wie man sie vom Marder kennt. Auch ein Scheuerschutz am Kühlschlauch wurde in Mitleidenschaft gezogen, was sich aber natürlich nicht auf den Motorbetrieb auswirkt. Nach dem erneuern des Unterdruckschlauchs und einer ausgiebigen Probefahrt haben sich die FuelTrim-Werte wieder bei +2,3% eingependelt. Auf Benzin- und Gasbetrieb läuft der Motor nun wieder rund und wir konnten auch noch die Ostersonntagsbesuche antreten.

Fazit: Kleiner Fehler mit großer Wirkung und die Freude, dass keine aufwendige Reparatur ansteht.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: